Don’t leave me – Don’t Reihe #3 | Lena Kiefer

INFORMATIONEN ZUM BUCH

Titel: Don’t leave me | Autor: Lena Kiefer | Genre: Liebesroman | Verlag: cbj Verlag | Anzahl Seiten: 432 Seiten | Erscheinungsdatum: 01.03.2021 | ISBN: 978-3-570-16600-0 | Preis: 12,90€ (Paperback) | Amazon 


KLAPPENTEXT

„KENZIE und Lyall haben endlich wieder zueinandergefunden. Doch ihr hart erkämpftes Glück droht zu zerbrechen, denn gegen Lyall ist ein ungeheuerlicher Verdacht erhoben worden. Kenzie aber glaubt nicht daran, dass ihre große Liebe ein Mörder sein soll. Auch wenn die Beweise eine andere Sprache sprechen …

LYALL ist verzweifelt. Er steht unter Mordanklage und alles deutet auf ihn als Täter hin. Obwohl Kenzie alles tut, um seine Unschuld zu beweisen, sind seine Gegner immer einen Schritt voraus. Schon bald beginnt Lyall sich zu fragen, ob seine Liebe zu Kenzie überhaupt noch eine Chance hat …“

Quelle: https://www.penguinrandomhouse.de/Paperback/Dont-LEAVE-me/Lena-Kiefer/cbj-Jugendbuecher/e573633.rhd


MEINE MEINUNG

Dieser dritte Band „Don’t leave me“ geht in eine komplett andere Richtung als die ersten beiden Teile. An diesem Band hat mal dann auch sofort gemerkt, dass die Autorin auch „Ophelia Scale“ geschrieben hat.
Ich liebe ihren Schreibstil und das sie in dem dritten Band der Romance Trilogie mal von dem „Normalen“ abgekommen ist. Es war so spannend, dass ich das Buch gar nicht aus den Hand legen wollte und konnte.

Ich mag die Charaktere von Lena Kiefer total. Kenzie ist weiterhin eine sehr taffe und starke junge Frau. Auch das merkt man wieder in diesem Band. Ich konnte total nachvollziehen und mitfühlen, wie sich Kenzie gefühlt hat.
Und Lyall hat mir die meiste Zeit einfach nur Leid getan. Er wird für etwas angeklagt, dass er offensichtlich nicht getan hat. In Lyall konnte ich mich sehr gut hineinversetzen.

Und die Handlung ist besonders in diesen Teil komplett anders. Das Buch enthält Actionszenen und Krimielemente. Teilweise passieren wirklich grausame Dinge. Es werden Sachen aufgedeckt, von denen ich so gar nichts geahnt habe. Außerdem gibt es viele Wendungen, die die Spannung definitiv aufrecht erhalten. Ich habe wirklich mitgefiebert, mit Lyall, Kenzie und allen anderen Charakteren.
Besonders gefreut habe ich mich auch wieder auf Edina und Finlay. Auch über die beiden erfährt man noch ein bisschen mehr in diesem dritten Band.

Einzig das Ende der Geschichte ging mir ein bisschen zu schnell. Es wurde ein Mord aufgedeckt, Kenzie hat ihren Studienplatz angenommen und noch ein bisschen mehr. Ein paar mehr Seiten hätte ich mir hier noch gewünscht, damit nicht zu viel auf einmal passiert.


FAZIT

Einerseits bin ich glücklich und andererseits auch traurig, dass ich jetzt „Don’t leave me“ beendet habe. Ich freue mich definitiv auf weitere Bücher der Autorin, aber jetzt muss ich mich erst mal ein bisschen gedulden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.