Erwacht – A Whisper of Stars | Tami Fischer

INFORMATIONEN ZUM BUCH

Titel: A Whisper of Stars – Erwacht | Autor: Tami Fischer | Genre: Fantasy | Verlag: Piper Verlag | Anzahl Seiten: 480 Seiten | Erscheinungsdatum: 01.03.2021 | ISBN: 978-3-492-70549-3 | Preis: 15,00€ (Paperback) | Amazon | Mojoreads**


KLAPPENTEXT

„Liv wünscht sich nichts sehnlicher, als ihrem Leben auf Hawaiki zu entfliehen. Weder sie noch ihr bester Freund Finn glauben noch an die Legenden über mythische Götter und Ahnengeister, die man sich an den rauen schwarzen Küsten seit Anbeginn erzählt. Doch als am Tag des Sternenfestes nicht nur ein Fremder auf der Insel auftaucht, sondern plötzlich uralte Kräfte zum Leben erwachen, beginnt für Liv und Finn ein Wettlauf gegen die Zeit. Eine Reise ins Ungewisse, ohne Zurück. Ein erbarmungsloser Jäger. Und eine gefährliche Liebe, die Livs Herz höher schlagen lässt als je zuvor …“

Quelle: https://www.piper.de/buecher/a-whisper-of-stars-isbn-978-3-492-70549-3


MEINE MEINUNG

Von der Autorin habe ich bereits ihre Romance Reihe gelesen und mag die sehr gerne. Deswegen war ich gespannt auf ihren Fantasy Roman „A Whisper of Stars – Erwacht“. Der Klappentext hörte sich spannend an und das, was Tami Fischer auf ihrer Instagram Seite gepostet hat, hat mich ebenfalls neugierig gemacht.
Anfangs war ich ein bisschen überfordert mit den vielen Namen, zum Glück gibt es ein Glossar, wo man die Namen gut nachschauen kann. Ebenfalls anmerken möchte ich den Aussprache Guide im Buch hinten, den ich mir zu Beginn einmal angehört habe.

Ich finde das Worldbuilding großartig und konnte mir auch wirklich alles bildlich vorstellen, als wäre ich selbst an diesem Ort. Das liebe ich an dem Schreibstil von Tami Fischer, außerdem kamen hier auch die Emotionen der Charaktere bei mir an, auch wenn das ein bisschen gedauert hat. Das Gefühl was Olivia und Finn haben als Außenseiter konnte ich richtig gut nachfühlen, wegen den Beschreibungen.
Allerdings habe ich bis ca. zur Mitte des Buches gebraucht, bis ich in der Geschichte drin war. Es war zwar interessant, aber ein bisschen mehr Spannung hat mir gefehlt. Mir ist aber auch klar, dass zu Beginn erst einmal ein paar Sachen erklärt werden müssen, damit man alles versteht. Das war mir aber ein bisschen zu viel auf einmal.

Finn und Olivia mochte ich als Protagonisten super gerne. Sie waren mir sympathisch und ich konnte mich in beide hineinversetzen. Vor allem Olivia die ein klein wenig rebellisch war, aber auch neugierig und interessiert an neuen Dingen, hat es mir angetan. Jenkins hingegen habe ich anfangs nicht vertraut, irgendwie hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, als wäre mit ihm nicht alles so richtig. Vermutlich war das von der Autorin so gewollt, wenn ja, dann ist ihr das gut gelungen.


FAZIT

Das Ende von „A Whisper of Stars – Erwacht“ hat mich definitiv neugierig auf den zweiten Band gemacht. Insgesamt gab es bei Teil eins aber auch noch Luft nach oben. Allerdings glaube ich auch, dass der zweite Band von Anfang an spannend sein könnte, weil nicht mehr so viel erklärt werden muss.


Rezensionsexemplar* die ich kostenlos erhalte zum rezensieren, trotzdem ist meine Meinung immer ehrlich. 
Mojoreads** wenn du über den Link ein Buch bestellst, erhalte ich eine kleine Provision von 10%.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.