Gefährliche Liebe – Secret Academy | Valentina Fast

INFORMATIONEN ZUM BUCH

Titel: Gefährliche Liebe – Secret Academy #2 | Autor: Valentina Fast | Genre: Fantasy | Verlag: ONE Verlag | Anzahl Seiten: 496 Seiten | Erscheinungsdatum: 30.04.2021 | ISBN: 978-3-8466-0117-4 | Preis: 17,00€ (Hardcover) | Rezensionsexemplar* | Mojoreads**


KLAPPENTEXT

„Alexis hat Hochverrat begangen – am MI20, ihren Freunden und ihrer großen Liebe. In einem Hochsicherheitsgefängnis wartet sie nun auf ihren Prozess und geht dabei an ihre körperlichen und emotionalen Grenzen. Hinter Gittern trifft sie auf alte Bekannte, die ihr das Leben zur Hölle machen. Und auch an der Akademie spitzt sich die Lage zu: Cassie geht es immer schlechter, und Dean fasst einen Entschluss, der ungeahnte Folgen hat. Die Situation scheint aussichtslos, und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Kann Alexis ihre Fehler wiedergutmachen?“

Quelle: https://www.luebbe.de/one/buecher/junge-erwachsene/secret-academy/id_7754470


MEINE MEINUNG

Nachdem mir der erste Band gut gefallen hat, aber auch nicht wirklich im Kopf geblieben ist. Habe ich mir anfangs mit dem zweiten Band „Gefährliche Liebe“ ein bisschen schwer getan und kam nicht so richtig in die Geschichte rein. Dennoch war der Schreibstil wie gewohnt sehr angenehm zu lesen und sehr gut für jüngere Leser, würde ich sagen.

Wir befinden uns ziemlich lang mit Alexis im Gefängnis und ehrlich gesagt, verstehe ich noch nicht einmal die Gründe, warum sie im Gefängnis ist. Auf jeden Fall war mir die Zeit im Gefängnis ein bisschen zu lang, weil auch nicht so super viel spannendes dort passiert ist. Als sie dann aus dem Gefängnis draußen war, ging es dann actionreich weiter, was mir besser gefallen hat. Aber an manchen Stellen war es mir ein bisschen zu brutal, da wurde einfach ein bisschen übertrieben. Das hätte das Buch auf keinen Fall gebraucht, vor allem weil in Band eins das gar nicht war.

Insgesamt waren mir die Charaktere zu blass, ich habe keine Entwicklung gesehen und auch nichts Neues über die Figuren erfahren. Die Liebesgeschichte hätte ich jetzt nicht unbedingt gebraucht, aber weil sie auch eher nebensächlich war, hat es mich auch nicht gestört.
Außerdem konnte ich mit den Protagonisten so gar nicht mitfühlen und deren Handlungen nachvollziehen. Mir warn vieles zu viel und zu überspitzt und an anderer Stelle war es zu wenig.
Ich konnte vieles nicht nachvollziehen, warum die Figuren so gehandelt haben, wie sie es getan haben.


FAZIT

Insgesamt war „Gefährliche Liebe“ eine unterhaltende Geschichte, konnte mich aber nicht überzeugen und packen. Vermutlich ist dieses Buch wirklich eher für jüngere Leser. Aber meine Dilogie war es einfach nicht und das ist auch okay.


Rezensionsexemplar* die ich kostenlos erhalte zum rezensieren, trotzdem ist meine Meinung immer ehrlich. 
Mojoreads** wenn du über den Link ein Buch bestellst, erhalte ich eine kleine Provision von 10%.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.