Lesemonat März 2021

Heute soll es um die Bücher gehen, die ich in meinem Lesemonat März 2021 gelesen habe. Insgesamt habe ich zehn Bücher gelesen. Unterschiedliche Genre und auch unterschiedliche Qualität meiner Meinung nach. Ehrlich gesagt bin ich sehr verwundert, dass es so viele Geschichten in diesem Monat geworden sind. Aber jetzt würde ich sagen, dass wir mit dem Beitrag beginnen.
Rezensionsexemplare sind mit einem * gekennzeichnet.

Begonnen hat mein Monat mit „Der letzte erste Kuss“ von Bianca Iosivoni. Das Buch wollte ich endlich mal von meinem SuB lesen und die Reihe fortsetzen. Außerdem hatte ich zu diesem Zeitpunkt mega Lust auf eine leichte Geschichte. Die habe ich mit diesem Buch auch definitiv bekommen. Wie mir die Geschichte letztendlich gefallen hat, kannst du in der Rezension nachlesen.

Dann habe ich mit einem Finale einer Trilogie weiter gemacht. „Don‘t leave me“ von Lena Kiefer war das zweite Buch in diesem Monat. Ich war so gespannt, wie die Geschichte mit Lyall und Kenzie endet. Enttäuscht wurde ich auf jeden Fall nicht. Mehr zu dem Buch verrate ich dir aber in meiner Rezension.

Auch Rezensionsexemplare wollte ich ein bisschen abbauen, so habe ich zu „Love is Wild“ von Kathinka Engel gegriffen. Was zeitgleich auch ein Reihenabschluss ist. Ich liebe die Geschichte von Curtis und Amory. Das sagt definitiv auch schon etwas darüber aus, wie mir die Geschichte gefallen hat. Genaueres kannst du in der Rezension nachlesen.

Zwischen den ganzen Reihen darf ein Einzelband in meinem Lesemonat März 2021 nicht fehlen. Ich habe zu „Between your Words“ von Emma Scott gegriffen. Und die Entscheidung nicht bereut, denn ich habe die Geschichte sehr gerne gelesen, auch wenn es nicht meine liebste von der Autorin war.
Mehr kannst du dazu in der Rezension lesen.

Dann dachte ich eigentlich, dass ich den zweiten Band einer Dilogie lese, es hat sich aber herausgestellt, dass es noch mindestens einen dritten Band geben wird. Die Rede ist von „Kingswood Castle Academy – Im Zeichen der Götter“ von Alexandra Fuchs. Wie mir der zweite Band gefallen hat, gibt es in der Rezension zu lesen.

Im April erscheint die Serie „Shadow and Bone“ auf Netflix. Daher veranstaltet der Knaur Verlag auf Instagram einen Lesemarathon zur Grisha Trilogie und zur Krähen Dilogie. Deswegen habe ich „Goldene Flammen“ und „Eisige Wellen“ von Leigh Bardugo gelesen. Die Rezension zu Band eins gibt es hier und auch zum zweiten Band habe ich eine Rezension.

Dann habe ich einiges an Fantasy gelesen und habe dann zu „Wie die Ruhe vor dem Sturm“ von Brittainy C. Cherry gegriffen. Eine Geschichte die ich sehr liebe und dazu erst einmal gar nicht vielenWorte verlieren möchte. Aus diesem Grund verlinke ich dir hier die Rezension zum Buch.

Und dann war ich im Romance Fieber und habe direkt „Flaming Clouds“ von Gabriella Santos de Lima gelesen. Ich war so gespannt auf die Geschichte von Olivia und Nick. Enttäuscht wurde ich nicht, aber es war auch nicht so gut, wie ich mir erhofft habe. Aber mehr dazu dann Inder Rezension.

Das letzte Buch meines Lesemonat März 2021 habe ich am 31.März beendet und war „A Whisper of Stars – Erwacht“ von Tami Fischer. Auch auf die Geschichte war ich sehr neugierig, habe ein bisschen gebraucht um reinzukommen. Aber letztendlich habe ich das Buch gerne gelesen und freue mich auf Band 2. Warum es mir gefallen hat, kannst du in der Rezension nachlesen.

Das war mein Lesemonat März 2021 und die Geschichten, die ich erfahren habe. Es waren wirklich viele tolle Geschichten dabei. Jetzt bin ich aber auch gespannt, welche Bücher ich im April lesen werde.
Daher verlinke ich dir hier meine Leseliste April 2021.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.