Twist of a Love Affair – Bailey-Serie #3 | Piper Rayne

INFORMATIONEN ZUM BUCH

Titel: Twist of a Love Affair – Bailey-Serie #3 | Autor: Piper Rayne | Genre: Romance | Verlag: Forever Verlag | Anzahl Seiten: 352 Seiten | Erscheinungsdatum: 02.11.2020 | ISBN: 9783548062587 | Preis: 12,99€ (Taschenbuch) | Rezensionsexemplar * | Amazon | Mojoreads**


KLAPPENTEXT

„Harley Sullivan weiß nicht mehr weiter. Ihre kleine Tochter Calista ist krank und der einzige, der ihr helfen kann, ist Calistas leiblicher Vater. Auf der Suche nach Denver Bailey kommt Harley nach Lake Starlight, Alaska. Sie hat nur ein Ziel: Seine Krankenakte einsehen und verschwinden.

Rome Bailey liebt das Singleleben. Als Harley in sein Restaurant marschiert und nach seinem Zwillingsbruder fragt, denkt er sich nichts dabei. Bis sich herausstellt, dass es eine Verwechslung gab …“

Quelle: https://www.ullstein-buchverlage.de/nc/buch/details/twist-of-a-love-affair-baileys-serie-3-9783548062587.html


MEINE MEINUNG

Die zwei Vorgänger aus der Reihe habe ich schon gelesen. Und weil mich diese begeistert haben, war mir auch sofort klar, dass ich „Twist of a Love Affair“ lesen möchte. Das Ende des zweiten Bandes hat schon deutlich gemacht, um wen es in diesem Teil gehen wird.
Die Geschichte war auf jeden Fall wieder sehr humorvoll, vor allem Grandma Dori finde ich klasse. Den Schreibstil finde ich super angenehm und ich habe gar nicht bemerkt, dass das Buch von zwei Menschen geschrieben wurde.

Der Einstieg in die Geschichte ich mir super leicht gefallen, ich bin nur so durch die Seiten geflogen und wollte gar nicht aufhören das Buch zu lesen. Rome finde ich als Charakter sehr interessant, weil man in diesem dritten Band eine ganz andere Seite von ihm kennenlernt. Auch wenn ich fand, dass er sich in der Vaterrolle ein bisschen zu schnell wohlgefühlt hat. Das Calista hingegen Rome als Vater oder Person die auf sie aufpasst einlässt, finde ich noch nachvollziehbar. Denn ich glaube schon, dass es Kinder gibt, die schneller Vertrauen zu einer Person aufbauen. Vor allem wenn die Person mit ihr jeden Tag dann verbringt.
Harley finde ich eine klasse Frau, auch wenn sie sich meiner Meinung nach ein bisschen zu sehr zu etwas drängen lässt. Denn an manchen Punkten hat sie Einwände, kommuniziert diese offen und trotzdem gibt sie dann doch eher nach.

Eine Entwicklung der beiden ist in der Geschichte auf jeden Fall zu sehen, besonders bei Rome, wie ich schon angesprochen habe. Aber auch Harley entwickelt sich weiter und achtet mehr darauf, was sie möchte.
Leider ging mir die Beziehung von Rome und Harley ein kleines bisschen zu schnell. Ich hätte mir ein bisschen mehr Zeit für die beiden gewünscht, um sich so richtig kennenzulernen.

Und das Ende war ziemlich schnell, denn plötzlich war einfach der Epilog da. Ich hätte gerne noch mehr Zeit mit beiden verbracht und noch ein bisschen erlebt. Insgesamt ging mir das Ende einfach ein bisschen zu schnell.


FAZIT

Insgesamt hat mit „Twist of a Love Affair“ gut gefallen. Einige Kritikpunkte habe ich aber dennoch. Am meisten hat mich das Ende enttäuscht, weil es so plötzlich zu Ende war. Dennoch freue ich mich auf die nächsten Teile und Mitglieder der Bailey Familie.


Rezensionsexemplar* die ich kostenlos erhalte zum rezensieren, trotzdem ist meine Meinung immer ehrlich. 
Mojoreads** wenn du über den Link ein Buch bestellst, erhalte ich eine kleine Provision von 10%.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.