Trust Again | Mona Kasten

Dieses Buch wurde mir von netgalley.de kostenlos zur Verfügung gestellt. 

Nachdem ich dir in diesem Post den ersten Teil dieser Reihe vorgestellt habe bzw. rezensiert habe, möchte ich das mit dem zweiten Teil genauso machen. In jedem der drei Bücher aus der Reihe geht es um verschiedene Päärchen. In Trust Again geht es um Spencer und Dawn, dem besten Freund von Kaden und der besten Freundin von Allie aus dem ersten Teil “Begin Again”.

TRUST AGAIN
MONA KASTEN

Happy End? Das gibt es doch nur im Film! Da ist sich Dawn Edwards ganz sicher. Seit sie ihren Exfreund in flagranti mit einer anderen erwischt hat, hat sie Männern abgeschworen und sich stattdessen ganz aufs College und das Verwirklichen ihrer Träume konzentriert. Vor allem für einen Weiberhelden wie Spencer Cosgrove ist in ihrem Leben kein Platz. Da können seine Annäherungsversuche noch so kreativ sein. Doch eines Tages entdeckt Dawn durch Zufall eine völlig neue Seite an Spencer und stellt fest, dass hinter seiner humorvollen Fassade ein dunkles Geheimnis steckt und er viel mehr als der Aufreißer ist, der er vorgibt zu sein …

Ich kann gar nicht genau sagen, ob ich den ersten Teil besser fand oder den zweiten. Wobei ich aber Spencer und Dawn lieber mochte, würde ich, glaube ich den zweiten Teil bevorzugen.
Das Cover passt optisch sehr gut zu dem ersten Teil und nebeneinander gestellt, sehen die zwei bestimmt sehr hübsch aus.

Der Schreibstil war auch wie im ersten Teil schön flüssig und leicht zu verstehen. Auch wenn es ein Buch des Genres “New Adult” ist, finde ich, dass die Geschichte teilweise auch diese Charakterzüge hatte, aber glücklicherweise sind nicht arg viele Erotik-Szenen enthalten, was ich auf jeden Fall sehr toll finde.

Die Protagonisten aus diesem Teil waren ein herrlicher Kontrast zu Allie und Kaden aus dem ersten Band. Ich mochte Dawn und Spencer tatsächlich lieber, wenn ich jetzt darüber nachdenke. In diesem Band wirken Spencer und Dawn einfach so echt und real. Als ich dieses Buch gelesen habe, konnte ich mir die zwei richtig gut vorstellen, dass verdanke ich wohl dem Schreibstil der Autorin.

Auch wenn es teilweise die typische Geschichte war, war es trotzdem toll die beiden auf ihrer Reise zu begleiten. Und Spencer ist einfach toll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.