Dear Enemy | Kristen Callihan

INFORMATIONEN ZUM BUCH

Titel: Dear Enemy | Autor: Kristen Callihan | Genre: Romance | Verlag: LYX Verlag | Anzahl Seiten: 512 Seiten | Erscheinungsdatum: 28.05.2021 | ISBN: 978-3-7363-1539-6 | Preis: 14,00€ (Paperback) | Rezensionsexemplar* | yourbook.shop**


KLAPPENTEXT

„Liebe und Hass – zwei Seiten der selben Medaille …
In der Highschool waren sie Erzfeinde – zehn Jahre später hassen sie sich noch immer. Delilah Baker und Macon Saint sind wie Hund und Katz, doch als Delilahs Schwester den erfolgreichen Schauspieler bestiehlt und dieser Samantha anzeigen will, muss Delilah alles tun, um ihre Familie zu beschützen. Sie bietet Saint an, ein Jahr als persönliche Assistentin für ihn zu arbeiten. Und während sie ihre Feindschaft weiter pflegen, stellen sie fest, dass Hass und Liebe sehr dicht beieinander liegen …“

Quelle: https://www.luebbe.de/lyx/buecher/liebesroman/dear-enemy/id_8351247


MEINE MEINUNG

Ich habe von der Autorin bereits Bücher gelesen, die haben mich auch alle sehr gut unterhalten. Nachdem ich dann aber so viel Positives über „Dear Enemy“gehört habe, bin ich neugierig geworden. Und so musste ich dann die Geschichte lesen und wurde nicht enttäuscht. Erwartet habe ich eine schöne Enemies-to-Lovers Geschichte und genau die habe ich auch bekommen.
Den Schreibstil mochte ich wieder richtig gerne! Ich konnte der Geschichte gut folgen und bin flüssig durch die Seiten gekommen.

Delilah mochte ich von ihrer Art sehr gerne. Ich habe sie als Person kennen gelernt, die alles für die Menschen tun würde, die ihr am Herzen liegen. Und auch leider wurde sie für ihr großes Herz am Ende ausgenutzt! So gerne hätte ich sie manchmal durchgeschüttelt, damit sie sieht, dass sie ausgenutzt wird.
Macon ist jetzt im erwachsenen Alter definitiv eher der Typ mit dem ich zurecht komme. Im Jugendalter war er doch schon sehr fies und hat sich Delilah gegenüber nicht fair verhalten.

Ich habe während dem Lesen feststellen müssen, dass sich Menschen ändern können. Weder Delilah noch Macon sind im Erwachsenenalter so wie sie im Jugendalter waren. Man kann junge Menschen nicht mit ihrer älteren Version vergleichen.
Außerdem kann man an dieser Geschichte auch sehr gut sehen, was Mobbing mit einem Menschen nachhaltig machen kann.

Eine schöne Geschichte, die so richtig Enemies-to-Lovers war. Die beiden haben sich so oft in die Haare gekriegt und es war wirklich immer wieder unterhaltsam.


FAZIT

Ich bin wirklich positiv überrascht wie emotional „Dear Enemy“ doch war. Irgendwie habe ich damit so überhaupt nicht gerechnet. Jetzt ist meine Vorfreude auf „Sweet Enemy“ noch größer und freue mich darauf, diese Geschichte zu lesen.


Rezensionsexemplar* die ich kostenlos erhalte zum rezensieren, trotzdem ist meine Meinung immer ehrlich. 
yourbook.shop** wenn du über den Link ein Buch bestellst, erhalte ich eine kleine Provision von 10%.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.