Beneath the Scars – Nie wieder ohne dich | Melanie Moreland

WERBUNG! Dieses Buch wurde mir kostenlos von vorablesen.de zum Rezensieren zur Verfügung gestellt.

Das Cover hat mich beim durchstöbern von vorablesen.de sofort auf sich gezogen. Irgendwie geheimnisvoll und doch so schön. Nachdem ich mir dann den Klappentext durchgelesen und die Leseprobe grob überflogen habe, wusste ich, diese Geschichte muss ich lesen. Die Thematik fand und finde ich nach wie vor super interessant und spannend. Außerdem wollte ich wissen, was bei Zachary vor sich ging und warum er so ist. Ein tolles Buch, jetzt aber erst einmal ein paar Informationen. Vorne weg sei nur noch gesagt, dieses Buch ist nur als eBook erhältlich, zumindest im Deutschen.  Wenn ihr die Bücher von Brittany C. Cherry mögt, sollte dieses Buch auch euer Geschmack sein, zumindest habe ich das in einigen Rezensionen gelesen. Ich selbst habe von Brittany C. Cherry noch nichts gelesen.

Beneath the Scars – Nie wieder ohne dich

darum geht’s im Buch

Alles, was Zachary Adams will, ist allein gelassen zu werden. Menschen meidet er, da sie sich von seinen Narben abgestoßen fühlen. Seine Bilder, der Ozean und die Einsamkeit – das ist seine Welt. Doch dann lässt er Megan Greene in sein Leben. Auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, hat die junge Schriftstellerin nur ein Ziel: zur Ruhe kommen. Das Sommerhaus in Maine, das ihr eine Freundin zur Verfügung stellt, ist perfekt. Das Meer, der Strand und das kleine Städtchen sind alles, was sie braucht. Bis sie über ein Gemälde stolpert, das sie auf den ersten Blick fasziniert. Bis sie auf den verschlossenen Künstler trifft, der ihr mit diesem Bild aus der Seele spricht. Bis sie Zachs Geheimnisse aufdeckt und damit zerstört, was sie sich aufgebaut haben …

Autorin: Melanie Moreland
Verlag: LYX.digital 
Erscheinungsdatum: 01.Februar 2018
Seitenanzahl: 278 Seiten

Meine Rezension zum Buch

Ich hatte ja schon erwähnt, dass mich der Klappentext und die Leseprobe sehr angesprochen haben und ich das Thema interessant finde. Auch nach Beendigung des Buches habe ich immer wieder über die Geschichte nachgedacht. Meiner Meinung nach, kann man vieles aus diesem Buch mitnehmen und lernen. Gerade über Menschen, die nicht “normal” aussehen oder sind. Diese Liebesgeschichte war einmal etwas ganz anderes, emotional und dramatisch und dabei konnte ich mich so gut in meine Protagonisten hineinversetzen. Ich fand es schön, dass die Berufe mal eine wirkliche Rolle in einer Geschichte gespielt haben und auch vieles ins rollen brachten. Beide hatten einen künstlerischen Beruf, sie war Schriftstellerin und er Maler. Eine tolle Kombination. Beide Charaktere waren so unterschiedlich und irgendwie doch gleich. Auch wenn das Cover meiner Meinung nach nicht so perfekt zum Inhalt des Buches passt, finde ich es doch irgendwie in einem gewissen Punkt sehr passend, da sich der Mann wegdreht und nicht so gerne gesehen werden möchte.  Das einzige was mich irgendwann etwas störte, auch wenn ich Zachary total verstehen kann, er hat Megan so oft weggestoßen, dass es irgendwann zu viel wurde. Aber das war wirklich der einzige negative Punkt. Der Schreibstil ist richtig toll und man kann sich die Umgebung sehr bildlich vorstellen.  Eine wirklich tolle Liebesgeschichte, die mich zum Nachdenken angeregt hat und mich in manchen Situation vielleicht anders reagieren lässt. 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.