Love is Wild – Uns gehört die Welt | Kathinka Engel

INFORMATIONEN ZUM BUCH

Titel: Love is Wild – Uns gehört die Welt | Autor: Kathinka Engel | Genre: Liebesroman | Verlag: Piper Verlag | Anzahl Seiten: 416 Seiten | Erscheinungsdatum: 30.11.2020 | ISBN: 978-3-492-06226-8 | Preis: 12,99€ (Paperback) | Amazon | Rezensionsexemplar*


KLAPPENTEXT

„Curtis hat seit dem Tod seiner Eltern Probleme, seine Gefühle unter Kontrolle zu halten. Erst als seine Mitbewohnerin Amory ihre lockere Sex-Beziehung beendet, merkt er, dass er mehr von ihr will. Doch dafür muss er seine Aggressionen in den Griff bekommen …“

Quelle: https://www.piper.de/buecher/love-is-wild-uns-gehoert-die-welt-isbn-978-3-492-06226-8


MEINE MEINUNG

Mir haben Band eins und zwei schon richtig gut gefallen. Aber nach dem ich den zweiten Band gelesen habe, und mehr über Curtis erfahren habe. Desto mehr wollte ich „Love ist Wild – Uns gehört die Welt“ lesen. Leider hat es dann doch erst nochmal eine Weile gedauert, bis ich dann wirklich zu dem Buch gegriffen habe.
Aber ich wurde nicht enttäuscht, so viel möchte ich schon mal verraten. Der Schreibstil von Kathinka Engel war wie auch bei ihren anderen Büchern sehr angenehm. Ich bin nur so durch die Geschichte geflogen und habe teilweise einfach die Zeit vergessen. An jedem Kapitelende gibt es einen kleinen Cliffhanger oder es ist etwas passiert, weshalb ich unbedingt weiterlesen musste.

Die Charaktere fand ich auf Anhieb total interessant. Amory, die eine selbstbewusste Frau ist und sich ihrer Werte bewusst ist. Die sagt was sie denkt, die ein großes Herz hat, manchmal etwas frech rüberkommt aber total liebenswert ist.
Und dann Curtis der so einige Probleme hat. Das wird ziemlich schnell klar, er hat Aggressionsprobleme, trinkt öfter mal etwas mehr Alkohol als im gut tut. Dadurch gerät er ziemlich oft in Situationen, denen man am besten aus dem Weg gehen sollte. Außerdem hat er sich dann öfter nicht im Griff und macht Dinge, die er im Nachhinein bereut.
Zwei unterschiedliche Charaktere, die aber so viel Liebe füreinander empfinden. Die für den Leser auch ziemlich schnell spürbar ist, es knistert zwischen den beiden gewaltig. Die Harmonie und Zuneigung der beiden mag ich einfach sehr gerne.

Vor allem die Entwicklung von Curtis hat mich sehr beeindruckt. Aber auch wie die beiden sich umeinander gesorgt haben. Auch Amory hat in der Geschichte ein kleines Tief erleiden müssen. Ich hätte mir gewünscht, wenn ich ihre Entwicklung daraus etwas miterleben hätte können.

In dem Buch konnte ich ziemlich viel für mich selbst mitnehmen. Wie zum Beispiel, dass man sich nur alleine mit Hilfe Spezialisten helfen kann. Liebe alleine schafft das nicht!


FAZIT

„Love is Wild – Uns gehört die Welt“ ist mein liebster Band aus der Reihe. Ich habe mit beiden teilweise echt mitgelitten, auch wenn ich Curtis anfangs einfach nur durchschütteln wollte. Auf weitere Bücher der Autorin freue ich mich schon sehr.


Rezensionsexemplar* die ich kostenlos erhalte zum rezensieren, trotzdem ist meine Meinung immer ehrlich. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.