Ophelia Scale – Die Sterne werden fallen | Lena Kiefer

Um die Reihe zum Abschluss zu bringen, gibt es heute die Rezension zu Ophelia Scale – Die Sterne werden fallen von Lena Kiefer. Wer die letzten zwei Rezension zu Band 1 & 2 gelesen haben, wissen dass mir diese Reihe wirklich gut gefallen hat. Denn leider muss ich sagen, dass mich der dritte band etwas enttäuscht hat. Aber er war absolut nicht schlecht. Was mich daran aber gestört hat, werde ich dir in der Rezension erklären.

INHALT

»Ophelia befindet sich nun endgültig zwischen den Fronten. Die regierungstreuen Anhänger der Abkehr von jeder Technologie und die Widerstandsgruppe ReVerse bekämpfen sich mit allen Mitteln. Letztere wird inzwischen vom mächtigsten Gegner der königlichen Familie angeführt. Als die Stimmung in der Bevölkerung umzuschlagen droht, muss der König alles auf eine Karte setzen. Und Ophelia muss sich entscheiden, was sie bereit ist zu opfern, wenn sie ihre große Liebe und ihr Land retten will.«

MEINUNG

Ich glaube, das mir das Cover von Ophelia Scale – Die Sterne werden fallen am besten gefällt. Ich mag die Farben einfach so gern und auch den Ausdruck von Ophelia gefällt mir.
Wie auch schon bei den Vorgängern hat mir der Schreibstil sehr gut gefallen und ich konnte der Handlung sehr gut folgen.
Außerdem konnte ich mir durch die Beschreibung die Ort sehr gut vorstellen und die Emotionen sind ebenfalls bei mir angekommen.

Ich finde die Charaktere alle wieder sehr schön und bei einigen konnte man einfach eine sehr schöne Entwicklung sehen und wie sie ihre Ansicht zu verschiedenen Dingen geändert haben.
Ophelia fand ich an manchen Stellen leider etwas vorhersehbar und teilweise hat sie auch unrealistisch gehandelt. Es gab eine Stelle wo es ihr körperlich so schlecht ging, dass sie sich nicht auf den Beinen halte konnte, geschweige denn richtig laufen konnte. Trotzdem ist sie losgezogen und hat dann mit ihren letzten Kräften noch jemanden gerettet. Auch wenn Ophelia eine wirklich stärke Protagonisten ist, glaube ich kaum, dass sie das eigentlich geschafft hätte, so wie es ihr ging.

Lucien ist einfach ein absolut fantastischer Mann, der einfach ziemlich viel in seinem jungen Leben erfahren hat. Er musste relativ schnell erwachsen werden und Verantwortung übernehmen. Er ist an diesen Aufgaben zerbrochen und gewachsen.
Die Nebencharaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen – Lynx, Jye, Caspar, Echo und all die anderen.

In der Handlung gab es wieder einige Wendungen die mich doch überrascht haben. Eine Sache allerdings habe ich schon etwas länger geahnt, was ich aber auch nicht schlimm finde. Diese Situation war trotzdem super spannend und auch emotional.
Auch die Liebesgeschichte zwischen Ophelia und Lucien war immer da, stand aber nicht richtig im Vordergrund und vor allem war es nicht so kitschig, was mir sehr gut gefallen hat. Denn wenn man es genau nimmt, haben sie sich im Laufe der Trilogie ergänzt, unterstützt und waren immer füreinander da.

Das war wirklich ein gelungenes Finale! Mit Ophelia Scale – Die Sterne werden fallen geht eine fantastische Reihe zu Ende, die ich mit Sicherheit noch einmal lesen werde, vielleicht gegen Ende des Jahres. Ich kann die Trilogie nur jedem empfehlen.

Lena Kiefer | 11.November 2019 | 512 Seiten | cbj | Amazon**

Rezensionsexemplar* die ich kostenlos erhalte zum rezensieren, trotzdem ist meine Meinung immer ehrlich. 

Affiliate Links** Wenn du über diesen Link kaufst, ändert sich für dich nichts am Preis. Ich erhalte aber eine kleine Provision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.