Beautiful Liars – Geliebte Feindin | Katharine McGee

Vor zwei Tagen ist erst die Rezension zu Band 2 “Gefährliche Sehnsucht” online gekommen. Da ich die beiden Bücher direkt hintereinander gelesen habe, kommen die Rezension auch so nah beieinander online. Denn heute geht es um Teil drei Beautiful Liars – Geliebte Feindin von Katharine McGee. Und weil ich gar nicht so viele Worte verlieren möchte, geht es mit dem Inhalt und der Meinung direkt los.

INHALT

»New York, 2119. Auch ein Jahr nach den tragischen Ereignissen im Tower kehrt im höchsten Wolkenkratzer der Welt kein Frieden ein. Die Polizei nimmt überraschend die Ermittlungen in einem mysteriösen Todesfall wieder auf, und die Mitwisser drohen aufzufliegen. Um einer Strafe zu entgehen, spinnen sie ihr Netz aus Lügen weiter, und am Ende steht wieder jemand auf dem Dach des Towers, bereit, alles hinter sich zu lassen …«

MEINUNG

Wie auch beim zweiten Band erwähnt, gefällt mir bei Band drei Beautiful Liars – Geliebte Feindin das Cover nicht so gut. Die englischsprachigen Cover gefallen mit um Welten besser und passen auch besser zum Inhalt des Buches, finde ich.
Auch der Schreibstil in diesem Band lässt mich dieses Buch ziemlich zügig lesen. Wobei das vermutlich auch mit an der relativ großen Schrift hängt. Es war aber auch wieder kein Buch gewesen, was mich so sehr gefesselt hat, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte.
Denn sobald ich es zur Seite gelegt habe, habe ich auch nicht mehr darüber nachgedacht. Nur das Ende hat mich etwas nachdenken lassen und auch an unsere Zukunft denken lassen. Denn seien wir mal ehrlich, in manchen Dingen aus dem Buch, sind wir wahrscheinlich gar nicht mehr so weit entfernt.
Der Mitteilteil war dann leider doch wieder etwas langatmig. Der Schluss hingegen fand ich grandios und auch wirklich gelungen. Wenn man länger drüber nachdenkt, ist das Ende doch ziemlich gruselig und beängstigend.

In diesem Band kämpft jeder Charakter so mit seinen eigenen Problemen. Manchmal verliere ich die Übersicht, welche Person nun mit wem etwas zu tun hat und ein Paar ist. So richtig sympathisch ist mir keiner der Personen, was ich sehr schade finde, aber ich habe es versucht.
Insgesamt fand ich die Handlung in diesem Teil noch ausbaufähig und an manchen Stellen, wiederholte sich die Handlung einfach vom Anfang wieder.

Insgesamt hat die Reihe auf jeden Fall Potenzial. Mich konnte aber auch Beautiful Liars – Geliebte Feindin wieder nicht überzeugen. Ein zweites Mal werde ich die reihe sicherlich nicht lesen, aus diesem Grund musste sie auch mein Bücherregal wieder verlassen.
Ich glaube aber auch, wenn man mit den Charakteren besser zurecht kommt, kann man die Geschichte bestimmt toll finden.

Katharine McGee | 13.Februar 2019 | 512 Seiten | Ravensburger | Amazon**

Rezensionsexemplar* die ich kostenlos erhalte zum rezensieren, trotzdem ist meine Meinung immer ehrlich. 

Affiliate Links** Wenn du über diesen Link kaufst, ändert sich für dich nichts am Preis. Ich erhalte aber eine kleine Provision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.