Lockwood & CO. – Die seufzende Wendeltreppe | Jonathan Stroud

Durch Zufall habe ich dieses Buch als Mängelexemplar im Hugendubel gefunden und es durfte sofort mit. Ich habe schon so viel von diesem Buch gehört und wollte mir nun meine eigene Meinung bilden. Übrigens das dritte Buch, welches ich im Jahr 2018 beendet habe. Irgendwie komme ich momentan richtig gut voran. Aber jetzt kurz was zum Inhalt und dann kommen wir zur Rezension.

Lockwood & Co. – Die seufzende Wendeltreppe

darum geht’s im Buch

Geister, Ghoule, Grabgeflüster: Die Agenten von LOCKWOOD & CO. sind allem gewachsen 
LONDON, ENGLAND: In den Straßen geht des Nachts das Grauen um. Unerklärliche Todesfälle ereignen sich, Menschen verschwinden und um die Ecken wabern Schatten, die sich nur zu oft in tödliche von Geisterwesen ausgesandte Plasmanebel verwandeln. Denn seit Jahrzehnten wird Großbritannien von einer wahren Epidemie an Geistererscheinungen heimgesucht. Überall im Land haben sich Agenturen gebildet, die in den heimgesuchten Häusern Austreibungen vornehmen. Hochgefährliche Unternehmungen bei denen sie, obwohl mit Bannkreisketten, Degen und Leuchtbomben ausgerüstet, nicht selten ihr Leben riskieren. So auch die drei Agenten von LOCKWOOD & CO. Dem jungen Team um den charismatischen Anthony Lockwood ist allerdings bei einem Einsatz ein fatales Missgeschick passiert. Um die Klage abwenden und den Schadenersatz dafür aufbringen zu können, müssen die drei Agenten von LOCKWOOD & CO. einen hochgefährlichen und zutiefst dubiosen Auftrag annehmen. Dieser führt sie in eines der verrufensten Herrenhäuser des Landes und stellt sie auf eine Probe, bei der es um nichts weniger als Leben oder Tod geht …

Autor: Jonathan Stroud
Verlag: cbj
Erscheinungsdatum: 12.Oktober 2015
Seitenanzahl: 416 Seiten

Meine Rezension zum Buch

Was mir direkt beim Lesen auf gefallen ist, ich komme unheimlich gut voran, da die Schrift doch sehr groß ist und die Seiten nicht zu voll bedruckt sind. Der Schreibstil ist super und kann der kompletten Geschichte richtig gut folgen. Ich bin jetzt mit Geistern nicht so bewandert, daher finde ich es toll, dass es hinten im Buch ein Glossar gibt mit den wichtigsten Begriffen. Die Kapitel und einzelnen Abschnitte im Buch sind durch kleine Zeichnungen gekennzeichnet und geben einen kleinen Hinweis, was im Kapitel bzw. Abschnitt passieren könnte. 
George, Lockwood und Lucy mochte ich alle drei sehr sehr gerne. Sie sind alle so unterschiedlich und machen die Geschichte irgendwie noch interessanter. Ich freue mich jetzt schon auf die weiteren Geschichten mit den Dreien. 
Nachdem sich der Mittelteil etwas gezogen hat. Und die Rückblicke nicht ganz so gut gefallen habe, hat das Ende wieder alles rausgeholt. Mit dem Ende hätte ich so irgendwie gar nicht gerechnet. Es hat mir auf jeden Fall unglaublich gut gefallen. Der Schreibstil wiederum war wunderbar und man konnte sich alles richtig toll vorstellen konnte. Und man kam sehr flüssig durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.