Buchrezension: My Image of you – Weil ich dich liebe von Melanie Moreland

„Eine Liebesgeschichte, die auf die Leinwand gehört!“ USA Today Quelle

Enthält Spoiler. Bereits Anfang des Jahres habe ich ein eBook dieser Autorin gelesen und fand es grandios. Auch dies ist ein sehr emotionales Buch, mit einem sehr angenehmen Schreibstil. Insgesamt gibt es im Deutschen drei Bücher von Moreland. 

Dieses Buch ist zu Beginn erst mal nichts außergewöhnliches. Mädchen und Mann lernen sich kennen, sie hatte eine schwierige Vergangenheit, er will sie unbedingt. sie trennen sich und am Ende sind sie doch wieder zusammen.
Allerdings ist es doch so viel mehr als nur diese Aspekte. Ja, die lernen sich kennen. Aber auf eine Weise, die mir unglaublich gut gefallen hat. Dabei konnte man den Charakter von männlichen Protagonisten Adam Kincaid schon schön kennenlernen. 
Auch Alex hat einen Charakter wie ihn die meisten Frauen in den Büchern haben. Sie hatte und hat ein schweres Leben. Kontrolliert von der Mutter und dem Stiefvater, darf sie kaum etwas selbst entscheiden und ihr Leben in die Hand nehmen. Mit Adam an ihrer Seite gelingt es ihr, sich von ihrer Mutter etwas zu lösen. 
Die liebevolle Elena lernen wir auch kennen. Eine herzliche alte Dame, die die beiden unterstützt. Ich mochte sie wirklich gerne und Elena hat dem Buch mehr Witz verliehen und die vielen Emotionen ausgeglichen. 

Nach einigen schief gelaufenen Momenten und Aktionen. Und nach kurzzeitig getrennten Wegen, schafft es Adam Alex oder wie er sie nennt Ally, wieder für sich zu gewinnen. Denn durch einen Unfall fehlte Ally ein Teil ihrer Erinnerungen und unteranderem konnte sie sich nicht an Adam erinnern. Als dieser das herausfand, versuchte er alles damit sie sich wieder an ihn erinnerte, denn Ally sollte in ein paar Tagen heiraten. 
Für mich persönlich ging es plötzlich viel zu schnell, dass sie sich an alles erinnerte und scheint mir zu unrealistisch. Gerade weil sich Adam so viel Mühe gegeben hat, damit sie sich wieder an ihn erinnert. 

Sarah, Allys Mutter, spielt ebenfalls eine große Rolle in dieser Geschichte. Eine Frau, die sich keiner als Mutter wünscht. Ally ist ihr quasi egal, Hauptsache sie macht das, was sie sich wünscht. Belogen hat sie eine Menge Leute, auch ihre Tochter musste darunter leiden. 

Der Epilog hat die ganze Geschichte noch einmal abgerundet. Auch wenn ich dieses Ende erwartet habe, war ich sehr gerührt und fand es süß. 

Für mich war dieses Buch wirklich ein Highlight. Ich konnte so sehr mit den Charakteren mitfühlen und mich in sie hineinversetzen. 
Der Schreibstil von Melanie Moreland hat dazu noch beigetragen. Ich mag ihre Charaktere immer sehr gerne. Sie gibt ihnen etwas sehr besonderes, sodass man direkt eine Verbindung zu ihnen spürt. 

kunterbuntestagebuch

Inhalt: Auch die größte Liebe garantiert kein Für Immer

Als der  Fotograf Adam Kincaid nach einem Unfall im Krankenhaus erwacht und sein Blick auf die zuständige Krankenschwester fällt, wähnt er sich im Himmel. Mit ihren roten Locken und den blitzeblauen Augen verdreht Alexandra Robbins Adam sofort den Kopf. Auch für sie ist es Liebe auf den ersten Blick. Doch irgendetwas hält Alex davon ab, sich Adam hinzugeben und ihm voll und ganz zu vertrauen. Und als Adam ihr Geheimnis enthüllt und ihr hilft, mit ihrer Vergangenheit abzuschließen, sind sie so glücklich, wie zwei Menschen, die sich lieben, nur sein können. Doch dann schlägt das Schicksal unbarmherzig zu … 

Werbung | Melanie Moreland | 514 Seiten | 6,99€ | 02.08.2018 | LYX digital | Rezensionsexemplar* | Amazon**

Rezensionsexemplar* die ich kostenlos erhalte zum rezensieren, trotzdem ist meine Meinung immer ehrlich. 

Affiliate Links** Wenn du über diesen Link kaufst, ändert sich für dich nichts am Preis. Ich erhalte aber eine kleine Provision. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.