Sarantium – Die Zwillinge | Lara Morgan

WERBUNG! Dieses Buch wurde mir zum Rezensieren vom Bloggerportal kostenlos zur Verfügung gestellt. 

Das Cover hatte sofort meine Aufmerksamkeit und der Klappentext hört sich auch sehr spannend an. Zu Beginn möchte ich noch sagen, dass das Buch nicht neu erschienen ist, sondern schon einmal unter dem Namen “Der Herr der Drachen” 2009 erschienen ist.  Da ich bisher noch keine Drachengeschichte gelesen habe, war ich sehr gespannt auf das Buch. Wie mir das Buch gefallen hat, könnt ihr in meiner Rezension lesen.

Sarantium – Die Zwillinge

darum geht’s im Buch

Wenn der Herr der Drachen erwacht, müssen die Drachenreiter sich zum Kampf rüsten … 
Es ist Shaans größter Traum, eine Drachenreiterin zu werden und ihr Volk vor seinen Feinden zu beschützen. Doch in ihren Träumen wird sie von den Bildern einer brennenden Stadt heimgesucht – und von einer Stimme, die in einer uralten Sprache, der Sprache der Drachen, zu ihr spricht. Denn Azoth, der finstere Herr der Drachen, ist erwacht und will seine Tyrannei über die Welt erneuern. Nur der junge Barbarenkrieger Tallis könnte Shaan in ihrem einsamen Kampf beistehen – denn auch er hat Macht über die Drachen … 

Autorin: Lara Morgan
Verlag: Blanvalet
Erscheinungsdatum: 16.November 2009 / 15.Januar 2018
Seitenanzahl: 512 Seiten

Meine Rezension zum Buch

Das Cover finde ich richtig toll. Was mir aber irgendwann aufgefallen ist, dass der Buchrücken nicht zum Buchumschlag passt und das Bild auseinander reißt. Das finde ich sehr schade, denn der Buchrücken hätte sich eigentlich auch echt schon in das Bild einfügen können, welches auf dem Cover und der Rückseite zusehen ist. 
Die Geschichte hat mir wirklich gut gefallen. Zuvor habe ich noch kein Buch gelesen, in dem Drachen vorkamen, daher war das mal etwas Neues für mich. Das war einer der Gründe, warum ich mich auf dieses Buch gefreut habe. 
Der Schreibstil war gut zu lesen. Allerdings hat mir ein bisschen das Beschreiben der Umgebung gefehlt, gerade in der Stadt. Ansonsten habe ich daran nichts aus zu setzen. 
Die Charaktere waren sehr unterschiedlich, ergänzen sich aber trotzdem richtig gut. Ich mag Shaan sowie Tallis unglaublich gerne. Auch wenn ich Shaan ab und zu nicht verstehen kann, mit dem was sie tut. Von Azoth konnte ich mir noch kein genaues Bild machen. Da muss ich wohl noch auf die nächsten zwei Bände warten. 
Im Mittelteil hat es sich etwas gezogen und wurde dann etwas langweilig. Aber davor und danach war die Geschichte war die Spannung wirklich da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.