Buchrezension: Silber – Das dritte Buch der Träume von Kerstin Gier

Könnten Spoiler enthalten. Alle drei Bücher habe ich als Hörbücher gehört. Warum? Ganz einfach, ich wollte mich an Hörbücher versuchen und diese Trilogie war in meinen Augen perfekt dazu. Diesen Punkt möchte ich auch immer noch nicht abstreiten, dadurch dass die Geschichte sehr einfach geschrieben ist und Simona Pahl eine sehr angenehme Stimme hat. Für den dritten Teil habe ich jetzt wirklich lange gebraucht. Keine Ahnung warum. 

Von Kerstin Gier habe ich zuvor viel gutes gehört. Unteranderem von der Edelstein Trilogie. Ich war auf Spotify auf der Suche nach einem einfachen Hörbuch und bin über die Silber Trilogie gestolpert. Nachdem ich nun die ersten zwei Teile gehört habe, konnte ich den dritten Teil nach längerer Zeit beenden. 
Die Stimme von Simona Pahl ist sehr angenehm und ich kann ihr wirklich gut folgen. Anfangs hatte ich, wie auch bei den anderen Bänden, Schwierigkeit die Personen zu unterscheiden. 
Der Schreibstil ist super angenehm, sehr einfach und man kann der Geschichte problemlos folgen. Man bemerkt aber auch, dass die Story für etwas Jüngere geschrieben wurde. 
Liv fand ich, auch wie schon in den ersten beiden Teilen, sehr kindisch. Auch gerade ich Verhalten mit der Lüge Henry gegenüber. Für eine 16-jährige passte diese Lüge gar nicht so recht. Die „Probleme“, die Liv in diesem Buch hat werden mir persönlich zu sehr behandelt. 
Auch schade finde ich, dass der Fokus nicht mehr auf den Träumen liegt. Hauptsächlich befinden sich die Charaktere hinter einer Tür einer älteren Dame. Die Autorin hätten mehr aus den Traumkorridoren machen können. Für mich fühlte es sich eher so an, als wolle sie die Story schnell runterschreiben. 
Ich wurde teilweise gut unterhalten, gerade zum Anfang plätscherte die Geschichte nur so dahin. Viele Handlungen und Aktionen gab es in diesem Buch sowieso nicht. 

Nette Geschichte, vielleicht eher für etwas jüngere Leser geeignet. Ich wurde teilweise unterhalten. Nochmal würde ich diese Geschichte aber nicht lesen oder hören. 

Zeilenspringerin 
Die Bücherfüchsin
Wonderworld of Books
Geschichtenzänzer

Inhalt: Es ist März, in London steht der Frühling vor der Tür – und Liv Silber vor drei Problemen. Erstens: Sie hat Henry angelogen. Zweitens: Die Sache mit den Träumen wird immer gefährlicher. Arthur hat Geheimnisse der Traumwelt ergründet, durch die er unfassbares Unheil anrichten kann. Er muss unbedingt aufgehalten werden. Drittens: Livs Mutter Ann und Graysons Vater Ernest wollen im Juni heiraten. Und das böse Bocker, die Großmutter von Grayson, hat für die Hochzeit ihres Sohnes große Pläne, allerdings ganz andere als die Braut.
Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden …

Kerstin Gier | 464 Seiten | 19,99€ & 12,00€ | 08.Oktober 2015 | FJB | Amazon**

Affiliate Links** Wenn du über diesen Link kaufst, ändert sich für dich nichts am Preis. Ich erhalte aber eine kleine Provision. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.