Tochter des dunklen Waldes | Katharina Seck

WERBUNG! Dieses Buch wurde mir kostenlos auf Grund einer Leserunde in der Lesejury von Bastei Lübbe zur Verfügung gestellt.

Dieses Buch habe ich auf Grund einer Leserunde in der Lesejury gelesen. Bisher mein einziges Buch, aber dennoch ein tolles. Was daran toll oder nicht so toll war, dürft ihr gerne in meiner Rezension nachlesen. Aber Achtung, die Rezension enthält Spoiler, dass heißt, wenn du das Buch noch nicht gelesen hast, solltest du dir nicht die komplette Rezension durchlesen.

Tochter des dunklen Waldes

darum geht’s im Buch

Der Morgenwald ist verboten. Er ist Nacht. Er ist gefährlich.

Seit sie denken kann, hört die junge Lilah Warnungen vor dem finsteren Morgenwald. Niemand aus ihrem Dorf betritt ihn, auch wenn kaum jemand mehr weiß, was Wahrheit und was Legende ist. Doch dann wird am Waldrand die Leiche einer Frau gefunden. Sind die alten Geschichten also wahr? Gibt es Ungeheuer im Wald? Lilah wird es herausfinden. Denn zur selben Zeit verschwindet Dorean, der Mann, dem Lilahs Herz gehört. Er ist in den verfluchten Wald gegangen. Und Lilah trifft eine folgenschwere Entscheidung: Sie folgt ihm …

Autorin: Katharina Seck
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: 24.November 2017
Seitenanzahl: 432 Seiten

Meine Rezension zum Buch

Das ist mein erstes Buch der Autorin Katharina Seck. Daher war ich sehr gespannt, ob sie mich mit ihrem Schreibstil überzeugen kann. Der Klappentext hört sich sehr mystisch und geheimnisvoll an.  Das Cover konnte mich auch wieder überzeugen mit seiner Schönheit. Ich finde die Farben wunderschön und auch richtig passend zum Buch. Es ist schlicht, aber dennoch fällt es einem direkt auf. Der Schreibstil ist sehr schön zum Lesen und nicht nur das, es ist alles sehr bildlich geschrieben. Dadurch ist das Kopfkino an und man kann sich in die Welt fallen lassen. Ich war direkt in der Geschichte drin. Gepackt hat sie mich durch die Atmospähre und die Stimmung. Diese Welt ist voller Geheimnisse, Mythen und Spannung. Im Laufe der Geschichte, aber gerade zum Ende hin gibt es auch romantische Szenen. Das Buch ist ein Einzelband, daher ist die Geschichte abgeschlossen und der Leser weiß alles wichtige. Dennoch ist noch viel Freiraum um die Geschichte für sich selbst fortzusetzen. 
Das Buch wird erzählt aus Lilah Sicht, nur am Anfang jedes Kapitels gibt es einen ganz kurzen Abschnitt in dem Doreans Gedanken aufgeschrieben wurden. Sodass wir auch wissen, was in seinem Kopf abgeht und was ihn beschäftigt. Ich finde beides sind tolle Protagonisten. Wobei mir persönlich Dorean mehr zugesagt hat als Lilah.  Lilah ist eine hilfsbereite und naiv handelnde Person. Dennoch ist sie mutig und kann sich gegenüber anderen Menschen doch durchsetzen. Dorean ist am Anfang sehr geheimnisvoll und man hat nicht viel von ihm gewusst. Im Laufe der Geschichte kommen einige Geheimnisse ans Licht und machen ihn dadurch greifbarer. 
Fazit: Ich mochte das Buch unglaublich gerne, gerade das Worldbuilding haben mir mega gut gefallen. An den Charakteren kann man dennoch arbeiten, da sie doch teilweise etwas unsympatisch und blass waren. Die Idee des Buches hat mich von Sekunde eins an gepackt und konnte mich nicht mehr loslassen. Das Einzige was mich massiv stört, sind die vielen offenen Fragen am Ende des Buches und der Geschichte. Man hat zwar dadurch Freiraum um sich die Geschichte weiterauszumalen, aber es geht nicht richtig da einfach ein paar Informationen fehlen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.