Crushing on the Cop | Piper Rayne

Kurz nach dem ich „Flirting with Fire“ gelesen habe, habe ich dann den zweiten Band Crushing on the Cop von Piper Rayne gelesen. Und auf diesen Band war ich sehr gespannt, weil ich den männlichen Protagonisten sehr interessant finde. Ich will vorweg gar nicht so viel erzählen, denn meine Meinung gibt es in der Rezension zu lesen.

INHALT

«Es gibt zwei Argumente, die gegen Cristian Bianco sprechen: Er ist Polizist und er ist Polizist im 18th District … das heißt, mein Dad ist sein Boss.

Aufzuwachsen als die Tochter des Kapitäns und ständig unter seiner Beobachtung zu stehen, war mehr, als ich verkraften konnte. Inzwischen bin ich ausgezogen und lebe nach meinen eigenen Regeln. Na ja, meistens. Doch in meinem Job ist etwas schiefgelaufen und mein Notfallplan funktioniert nicht wie erhofft. Weshalb ich das Date, was meine Freundinnen auf der Bachelor-Versteigerung für mich arrangiert haben, nicht annehmen werde. Ein Mann in Blau ist für mich nur eins: ein Problem!

Allerdings wird es immer schwerer, Cristian zu ignorieren, seit sein Bruder mit meiner Freundin ausgeht. Die Art, wie seine Familie für ihn immer an erster Stelle steht. Sein Eightpack. All das macht ihn unwiderstehlich …»

MEINUNG

Auf das Buch war ich sehr gespannt, weil ich den männlichen Protagonisten interessant finde. In Crushing on the Cop ist er nämlich Polizist und kein typischer Playboy oder Bad Boy. Das Cover finde ich auch hier wieder sehr ansprechend. Bei diesem erkennt man aber nicht auf dem ersten Blick, dass es sich um einen Polizist, wenn man den Titel nicht liest.

Der Schreibstil war wieder sehr angenehm und ich bin nur so durch die Geschichte geflogen. Außerdem war die Geschichte humorvoll.
Die Charaktere waren sehr toll und mir auch sympathisch. Vanessa fand ich an manchen Stellen etwas anstrengend. Vor allem wenn es um das Date mit Cristian ging, hat sie sich schon sehr gesträubt. Anfangs konnte ich das noch nachvollziehen, aber irgendwann fand ich es nur noch nervig. Insgesamt hätte Vanessa noch mehr Tiefe gut vertragen können.
Cristian dagegen fand ich richtig toll. Er macht von Beginn an klar, was er will und was er nicht will. Er ist kein typischer Playboy, möchte eine ernsthafte Beziehung und Familie gründen.
Die Szenen von den Bianco Brüdern sind immer wieder auf’s neue witzig. Ich liebe die Szenen und freue mich schon auf Band 3 auf genau solche Szenen.

Die Handlung hatte nicht so viel Inhalt. Aber es geht in dieser Reihe auch viel mehr darum, wie die beiden zueinander finden. Welche Geheimnisse und Probleme die Personen haben. Etwas mehr Spannung wäre noch drin gewesen und dann wäre es vielleicht noch interessanter.

Für mich war das eine schöne romantische, kurzweilige und tolle Liebesgeschichte. Ich mochte den zweiten Teil einen Ticken mehr als den ersten. Die Reihe kann ich nur weiterempfehlen.

Piper Rayne | 28.Februar 2020 | 272 Seiten | Forever | Rezensionsexemplar* | Amazon**

Rezensionsexemplar* die ich kostenlos erhalte zum rezensieren, trotzdem ist meine Meinung immer ehrlich. 

Affiliate Links** Wenn du über diesen Link kaufst, ändert sich für dich nichts am Preis. Ich erhalte aber eine kleine Provision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.