Cursed Kiss | Alana Falk

Ich war so glücklich zu lesen, dass es in Cursed Kiss von Alana Falk um griechische Mythologie geht und Hades eine Rolle spielen soll. Denn ich liebe die griechische Mythologie und bin immer auf der Suche nach neuen Büchern in die Richtung. Aber heute soll es nur um das eine Buch gehen.
Auf den zweiten Teil freue ich mich jetzt auch schon. Kommen wir aber jetzt zum Inhalt und zur Rezension dieses Buches.

INHALT

«Erin würde alles geben, um einfach eine normale Studentin am Ivy Hall College zu sein. Doch sie ist alles andere als normal: Sie ist eine Rachegöttin im Dienst von Hades, dem Herrscher der Unterwelt. Seit Erin in einem verzweifelten, dunklen Augenblick einen Pakt mit dem Gott eingegangen ist, ist sie dazu verdammt, jungen Männern mit einem Kuss die Seele stehlen und sie damit zu Hades‘ Untertanen zu machen. Niemals darf sie sich verlieben, das ist Erins wichtigste Regel. Bis sie auf einer Verbindungsparty Arden begegnet und plötzlich alles anders ist. Ardens Nähe, seine Blicke, seine zufälligen Berührungen wecken Gefühle in Erin, die sie nicht empfinden darf. Denn ein einziger Kuss würde sein Schicksal besiegeln …»

MEINUNG

Das Cover gefällt mir unglaublich gut und auch unter dem Schutzumschlag ist das Buch ein Traum. Und auch der Folgeband von Cursed Kiss sieht so wunderschön aus und nebeneinander sehen sie bestimmt hübsch aus.
Das war auch mein erstes Buch von Alana Falk, daher war ich gespannt auf ihren Schreibstil. Und dieser hat mir wirklich sehr gut gefallen, ich bin nur so durch die Geschichte geflogen. Erzählt wird die Geschichte aus Sicht von Erin und Arden. Was mir hier auch wieder sehr gut gefällt, weil man so beide Sichten besser verstehen kann.

Jetzt nach dem ich das Buch beendet habe, habe ich aber das Gefühl, dass ich weder Erin noch Arden besonders gut kenne. Klar, einige Fakten kenne ich, aber die Charaktereigenschaften kenne ich nicht.
Es gibt einige Nebencharaktere, die mir etwas zu kurz kommen. Vielleicht nehmen sie im zweiten Teil etwas mehr Raum in Anspruch.
Ich erhoffe mir, dass ich im zweiten noch ein paar Eigenschaften von allen Charakteren kennenlerne.
Was mich etwas gestört hat, Erin hat irgendwas gemacht, was nicht gut war und vollkommen falsch Arden gegenüber. Dieser war dann sauer und nach ein paar Minuten hat er ihr wieder vergeben. War für mich etwas unglaubwürdig.

Von der Handlung her gab es teilweise Längen und somit ist die Spannung immer wieder abgeflacht. Auch die Emotionen und Gefühle der Charaktere sind nicht bei mir angekommen, was ich sehr schade finde.
So im Nachhinein habe ich auch das Gefühl, dass sehr wenig auf diesen 500 Seiten passiert ist. Das Ende hingegen war mega überraschend, ich habe nichts davon geahnt, auch wenn ich mit den kleinen Hinweisen richtig lag. Das große Ganze konnte ich nich zusammen puzzeln.

Insgesamt fand ich Cursed Kiss ein gutes Buch, ich bin gespannt was in der Fortsetzung passiert. Denn meiner Meinung nach hätte es auch ein Einzelteil bleiben können, so wie es geendet hat. Das Ende wäre zwar ein bisschen offen, man hätte sich als Leser aber einiges dazu ausmalen können.

Alana Falk |01.Februar 2020 |512 Seiten | Ravensburger | Rezensionsexemplar* | Amazon**

Rezensionsexemplar* die ich kostenlos erhalte zum rezensieren, trotzdem ist meine Meinung immer ehrlich. 

Affiliate Links** Wenn du über diesen Link kaufst, ändert sich für dich nichts am Preis. Ich erhalte aber eine kleine Provision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.