Finale | Steen Langstrup

Etwas schockiert war ich, als ich die Dicke des Buches gesehen habe, oder soll ich sagen die Dünne. Denn die Geschichte hat nur 190 Seiten, die letzten 50 Seiten bestehen aus zwei kurz Geschichten. Geschockt war ich auch von der Geschichte, aber nicht weil sie so gut war, sondern weil ich das Buch wirklich schlecht fand. Mit Thrillern habe ich auch so meine Probleme, die meisten sind mir einfach zu langweilig, so auch bei diesem Buch. So viel möchte ich vor weg schon einmal sagen. 

KURZBRSCHREIBUNG

Dänemark. Dunkle Nacht, verlassene Straßen. Fast jeder sieht das Fußball-WM-Finale. Auch an einer neonerleuchteten Autobahntankstelle ist nicht viel los. Die zwei attraktiven Frauen Agnes und Belinda, die dort arbeiten, schlagen die Zeit tot. Plötzlich streicht Scheinwerferlichter durch die Dunkelheit. Zwei Männer betreten die Tankstelle. Sie sind freundlich und zuvorkommend. Aber auch irgendwie seltsam. Beängstigend seltsam. Und sie fangen mit den zwei Frauen ein Spiel an, wie es grausamer nicht sein könnte. Es beginnt eine Nacht des Entsetzens … gnadenlos … bis zum bitteren Finale!

MEINUNG

Der Klappentext hörte sich super spannend an. Ich hatte mir wirklich viel von diesem Buch erhofft. Gut, als ich gesehen habe, dass das Buch nur so dünn ist, habe ich mich schon gefragt, was auf den paar Seiten nun passieren könnte. Außerdem fand ich die Geschichte schon vorhersehbar. Für mich ging dadurch die Spannung verloren, die leider meiner Meinung nach auch nicht wirklich vorhanden war. 
Der Schreibstil war gut, nichts besonderes, aber ich konnte der Geschichte gut folgen. Über kurze Kapitel freue ich mich normalerweise sehr, allerdings sind mir Kapitel die nur 2-4 Seiten umfassen doch zu kurz. Dadurch geht für mich die Spannung verloren und es ist einfach nur abgehakt. Durch die vielen freien Seiten am Ende des Kapitels, hat sich die Geschichte noch mehr gezogen. 
Die zwei Frauen waren keine besonderen Charaktere. Einfach nur Frauen die an einer Tankstelle arbeiten. Die zwei Charaktere könnte man problemlos austauschen, da ich doch sehr wenig über die beiden Frauen erfahren habe. 


Das Ende war unglaublich schlecht und super schnell abgearbeitet. Auch total vorhersehbar und nichts besonderes. Die Überraschung am Ende, war für mich nicht überraschend. Das Buch hat mich wütend zurückgelassen und ich war mächtig enttäuscht. 

Ich glaube, dass man wirklich viele Geschichten lesen kann, die so ähnlich sind und auch nur ein Kurzgeschichtenflair haben. Auch den Inhalt war nur so mittelmäßig, wobei man bestimmt mehr draus machen könnte, um die Geschichte spannender und interessanter zu machen. 

Steen Langstrup | 14.Mai 2018 | 240 Seiten| 9,99€ | Heyne Verlag | Rezensionsexemplar* | Amazon** 

Rezensionsexemplar*die ich kostenlos erhalte zum rezensieren, trotzdem ist meine Meinung immer ehrlich. 

Affiliate Links**Wenn du über diesen Link kaufst, ändert sich für dich nichts am Preis. Ich erhalte aber eine kleine Provision. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.