Into the Heat – #0,5 Firefighters | J.R. Ward

Von J.R. Ward habe ich bereits die Bourbon-Reihe gelesen, die mir so durchschnittlich gefallen hat. Jetzt bin ich auf die Kurzgeschichte Into the Heat gespannt, die einen kleinen Vorgeschmack auf den ersten Band der Reihe neugierig macht. Und wie mir diese kurze Geschichte gefallen hat, erzähle ich dir heute in diesem Beitrag.

KLAPPENTEXT

»Anne Ashburn und Danny Maguire arbeiten in derselben Einheit des New Brunswick Fire Departments. Seit Anne vor zwei Jahren zu der Truppe gestoßen ist, knistert es zwischen ihnen, doch private Beziehungen innerhalb eines Teams sind verboten. Als ein Kollege heiratet, kommen sie sich während der Hochzeitsvorbereitungen näher und können sich der Leidenschaft, die zwischen ihnen herrscht, nicht länger erwehren. Aber dann kommt es zu einem Brand, der ihr Leben für immer verändern wird …«

MEINUNG

Das Cover von Into the Heat finde ich ganz ansprechend und man sieht auch sofort welchen Beruf die Protagonistin/der Protagonist ausübt. Als ich dann den Klappentext gelesen habe, bin ich richtig neugierig geworden. Denn das eine Frau bei der Feuerwehr arbeitet kommt in Büchern doch eher seltener vor. Aber genau das war der Punkt, der mir so gut gefallen hat und weshalb ich das Buch gerne lesen wollen würde.
Der Schreibstil ist ganz angenehm, denn ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive von Anne und auch von Danny. Jedoch steht nicht aus wessen sich man liest, das hat mich immer ein wenig aus der Geschichte gerissen, weil ich einfach nicht wusste, in wen ich mich hineinversetzen muss.

Die Protagonisten konnte ich auf den 120 Seiten schon etwas kennenlernen, aber auch wirklich nur sehr grob. Ich denke, dass man im ersten Band noch wesentlich mehr von den beiden kennenlernt.
Aktuell kann ich beide auch nicht so richtig einschätzen, wie sie nun wirklich sind. Anne fand ich stellenweise echt anstrengend. Und Danny war eigentlich nur darauf fixiert Anne ins Bett zu bekommen, um dann eine Beziehung mit ihr führen zu können.

Handlung war vorhanden, aber es war nicht sonderlich spannend. Ich glaube, dass diese Kurzgeschichte Into the Heat zum kurzen Kennenlernen der Charaktere ganz nett ist. Aber um eine Verbindung zu den beiden aufzubauen oder um mitfühlen zu können, war es einfach zu kurz. Dazu müsste man vermutlich „Into the Fire“ lesen.

J.R. Ward | 01.April 2020 | 156 Seiten | LYX.digital | Rezensionsexemplar* | Amazon**

Rezensionsexemplar* die ich kostenlos erhalte zum rezensieren, trotzdem ist meine Meinung immer ehrlich. 

Affiliate Links** Wenn du über diesen Link kaufst, ändert sich für dich nichts am Preis. Ich erhalte aber eine kleine Provision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.