Izara – Verbrannte Erde | Julia Dippel

Eine, für mich, der besten Romantasy Reihen geht zu Ende und ein bisschen traurig bin ich schon. Es wird auch nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich Izara – Verbrannte Erde gelesen habe. Wer die Reihe noch nicht gelesen hat, sollte sich mal den ersten Band anschauen, ich kann sie nur empfehlen.

INHALT

«Die Hexenkönigin wurde wiedererweckt und hat der Liga den Krieg erklärt. Einzig Lucian, der nun über das ewige Feuer verfügt, könnte Mara noch Einhalt gebieten. Doch seit Ari in seinen Armen gestorben ist, hat der Brachion nur ein Ziel vor Augen: Rache an Tristan und seinem Vater. Auf seiner Jagd steckt er die Welt der Primus und Menschen in Brand und ist auf dem besten Weg, zu dem rücksichtslosen Tyrannen zu werden, von dem die Izara-Legende berichtet. Und Ari … Ari muss all dem hilflos zusehen. Körperlos schwebt sie über dem Geschehen, da ihre menschliche Hälfte zwar gestorben ist, doch die unsterbliche Essenz in ihr überlebt hat. Niemand nimmt sie wahr – niemand, außer dem Mann, der sie getötet hat.»

MEINUNG

Das Cover von Izara – Verbrannte Erde ist wieder richtig hübsch und passend zu den vorherigen drei Teilen. Und nach dem fiesen Cliffhanger aus dem dritten Band, musste ich auch direkt nach Erscheinen diesen Band lesen.

Der Schreibstil war wieder super toll. Ich hatte das Buch in wenigen Tagen durch, weil mich der Schreibstil, aber auch die Handlung in ihren Bann gezogen hat. Julia Dippel hat es geschafft, dass ich während dem Lesen glücklich war, Tränen verdrückt habe, Lachen musste und weitere Emotionen in mir hervor gerufen.

Die Charaktere sind so besonders und man erkennt sie an ihren Eigenheiten immer wieder, das mag ich sehr an dieser Reihe.
Und trotzdem entwickeln sie sich weiter, besonders an Lucien und Ari merkt man das. Die Beziehung zwischen den beiden finde ich ganz besonders. Die Gespräche finde ich großartig und witzig. Das Buch ist gemacht für wunderschöne Zitate.
Tristan finde ich toll und in den vorherigen Teilen wusste ich nicht, ob er gut oder böse ist und welche Absichten er hat. In diesem vierten Band findet man das alles endlich heraus.
Belial ist mein absoluter Liebling. Ich kann nicht genau beschreiben warum. Aber ich mag es wie er mit Ari umgeht und sich generell verhält.

Die Handlung fand ich grandios und wieder richtig toll. Actionreich, düster und die Spannung war von Beginn an da.

Insgesamt mochte ich diesen vierten Band wieder sehr gerne. Es war nicht das letzte Mal, dass ich die Reihe gelesen habe. Ich liebe Julia Dippel und freue mich jetzt noch auf „Cassardim“ von ihr.

Julia Dippel | 07.Februar 2020 | 480 Seiten | Planet! | Amazon**

Rezensionsexemplar* die ich kostenlos erhalte zum rezensieren, trotzdem ist meine Meinung immer ehrlich. 

Affiliate Links** Wenn du über diesen Link kaufst, ändert sich für dich nichts am Preis. Ich erhalte aber eine kleine Provision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.