Palace of Silk – Die Verräterin | C.E. Bernard

INFORMATIONEN ZUM BUCH

Titel: Palace of Silk – Die Verräterin – Palace Saga #2 | Autor: C.E. Bernard | Genre: Fantasy | Verlag: Penhaligon Verlag | Anzahl Seiten: 448 Seiten | Erscheinungsdatum: 29.05.2018 | ISBN: 978-3-7645-3197-3 | Preis: 14,00€ (Broschur) | Amazon* 


KLAPPENTEXT

“Die mutige Rea, zuerst Leibwächterin am englischen Königshof, dann heimliche Geliebte des Kronprinzen Robin, ist nach Paris geflüchtet. Dort erhofft sie sich ein neues Leben – insbesondere die Freiheit, andere Menschen ohne Strafe berühren zu dürfen. Denn in Frankreich leben gefürchtete Magdalenen wie Rea ihre Fähigkeiten offen aus. Doch als Ninon, Reas engste Vertraute und Schwester des Roi, ihre Freundin an den Königshof ruft, holt Rea der Fluch ihrer Vergangenheit ein: Niemand Geringeres als Prinz Robin erwartet sie – doch nicht, weil er Rea zurückgewinnen will, sondern weil er um Ninons Hand anhält. Welches Spiel spielt Robin? Und welches Geheimnis verbirgt die unnahbare Madame Hiver, die den französischen König in ihrer Hand hält?”

Quelle: https://www.randomhouse.de/Paperback/Palace-of-Silk-Die-Verraeterin/C-E-Bernard/Penhaligon/e525888.rhd


MEINE MEINUNG

Da es eine Fortsetzung ist, ist es wichtig, dass du den ersten Band gelesen hast. “Palace of Silk – Die Verräterin” geht genau so spannend weiter, wie der erste Band geendet hat. Das ließ dann aber leider wieder sehr schnell nach. Der Anfang war eher etwas schleppend und insgesamt gab es viele langatmige Stellen. Teilweise hat mir auch einfach die Spannung gefehlt. Wenn etwas Action aufkam, ist diese auch schon wieder nach wenigen Seiten wieder verschwunden.

Rea finde ich stellenweise auch etwas anstrengend, weil sie einfach nicht weiß, was sie will. Klar, durch die Intrigen und hinterhältigen Machenschaften, soll der Leser auch verwirrt werden. Aber trotzdem war mir das einfach ein bisschen zu viel. Denn auch in dem zweiten band habe ich immer noch nicht verstanden, was genau der Unterschied zwischen den verschiedenen Magdalenen ist.

Das hin und her zwischen Rea und dem Prinz ging mir tatsächlich auch ein bisschen auf den Keks. Denn beide konnten sich auch hier nicht entscheiden, was sie wollen oder auch nicht. Insgesamt nimmt mit die Liebesbeziehung ein wenig zu viel Platz ein in dem Buch.

Erst zum Ende ist es spannend und so richtig interessant geworden. Sehr schade wie ich finde. Aber auch weil vor allem das Ende so spannend war, möchte ich die Reihe trotzdem weiterlesen. Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass der dritte Band etwas besser wird.


FAZIT

Auch wenn mich “Palace of Silk – Die Verräterin” doch leider enttäuscht hat, möchte ich den dritten Band lesen. Mal schauen, wann es soweit ist und bis ich danach greifen werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.