Rebel Heart | Vi Keeland & Penelope Ward

Ich habe nun auch endlich mal Rebel Heart, den zweiten Teil zu Rebel Soul von Vi Keeland und Penelope Ward gelesen. Da der erste Band so fies mit einem Cliffhanger geendet hat, musste ich endlich weiterlesen. Ob mich der zweite Teil genauso wie der erste Teil begeistern konnte, oder nicht – das erfährst du in meiner Meinung.

KLAPPENTEXT

»Rush und Gia haben sich gefunden. Sie lieben sich trotz aller Widerstände und sind glücklich wie nie zuvor. Doch eine falsche Entscheidung in Gias Vergangenheit zerstört alles. Rush ist tief verletzt und zieht sich zurück. Und während die junge Frau mit den Konsequenzen ihres Fehlers klarkommen muss, kann sie die Liebe ihres Lebens nicht vergessen. Gia riskiert alles, um Rushs Vertrauen zurückzugewinnen und sein Herz aufs Neue zu erobern.«

MEINUNG

Das Cover von Rebel Heart passt optisch einfach wieder so gut zum ersten Band, auch die Farbe finde ich richtig schön. Zusammen sehen die beiden Bücher wirklich sehr hübsch aus. Mit dem Herz auf dem Cover weiß man auch sofort um welches Genre es sich handelt, das mag ich sehr gern. Generell bin ich ein Fan von schlichten Covern.

Der Schreibstil ist wie gewohnt aus dem ersten Band sehr angenehm. Was mir auch wieder hier aufgefallen ist, man merkt nicht was Vi Keeland geschrieben hat und was Penelope Ward. Das spricht auf jeden Fall für sich. erzählt wird das Buch abwechselnd aus Sicht von Gia und Rush. Ich mag das immer sehr gern, weil ich mich noch besser in beide Parts hineinversetzen kann.

Handlung gab es allerhand, dennoch konnte es mich nicht zu 100% fesseln. Woran das lag, kann ich leider gar nicht so genau sagen. Die Geschichte ging nahtlos nach Band 1 weiter, nach diesem wirklich fiesen Cliffhanger. Natürlich habe ich mich dann gefragt, wie sich die Personen verhalten werden. Nach dieser wirklich überraschenden Wendung im ersten Band.

Die Charaktere fand ich nach wie vor sehr interessant. Gia hat in diesem Teil nicht wirklich eine Entwicklung durchgemacht, aber sie musste ziemlich viel Leid ertragen.
Auf Rushs Entwicklung dagegen war ich sehr gespannt, denn ich wusste, er musste sich ändern und einiges überdenken. An dieser Stelle finde ich es gut, dass er sich nicht von Beginn an damit abgefunden hat und es für ihn in Ordnung war. Man hat gemerkt, dass er mit sich gerungen hat und sein Herz wusste was er möchte, aber sein Verstand wollte etwas anderes.
An manchen Stellen hat er mich aber doch ganz schön aufgeregt. Letztendlich bin ich über das Ende aber ganz glücklich.

Insgesamt fand ich Band 2 etwas schlechter als Band 1. Ich bin aber auch der Meinung, dass man beide Teile etwas hätte kürzen können um ein Buch daraus machen zu können. Denn es gab doch schon einige Längen.
Trotzdem fand ich Rebel Heart sehr angenehm zu lesen, aber nicht die beste Reihe der Autorinnen, meiner Meinung nach. Der Humor kam hier übrigens auch wieder nicht zu kurz.

Vi Keeland & Penelope Ward | 30.April 2020 | 304 Seiten | LYX Verlag | Amazon**

Rezensionsexemplar* die ich kostenlos erhalte zum rezensieren, trotzdem ist meine Meinung immer ehrlich. 

Affiliate Links** Wenn du über diesen Link kaufst, ändert sich für dich nichts am Preis. Ich erhalte aber eine kleine Provision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.