Underworld Chronicles – Verflucht | Jackie May

INFORMATIONEN ZUM BUCH

Titel: Underworld Chronicles – Verflucht | Autor: Jackie May | Genre: Fantasy | Verlag: ONE Verlag | Anzahl Seiten: 304 Seiten | Erscheinungsdatum: 28.05.2021 | ISBN: 978-3-8466-0124-2 | Preis: 17,00€ (Hardcover) | Rezensionsexemplar* | yourbook.shop**


KLAPPENTEXT

“In Detroit wimmelt es nur so vor gefährlichen Kreaturen – und Nora Jacobs ist eine der wenigen, die davon weiß. Ihr Fähigkeiten konnten sie jedoch bisher vor Schlimmerem bewahren. Bei einem nächtlichen Zwischenfall im düsteren Underworld Club ändert sich das jedoch schlagartig, als der mächtigste Vampir der Stadt auf sie aufmerksam wird und ihre Kräfte für sich nutzen will. Immer mehr Unterweltler verschwinden aus Detroit, und Nora soll helfen, sie wieder aufzuspüren. In Troll Terrance findet sie dabei schnell einen engen Verbündeten. Doch die Zeit wird knapp. Und Nora beginnt sich zu fragen, wie zum Teufel sie lebend aus dieser Situation herauskommen soll …”

Quelle: https://www.luebbe.de/one/buecher/junge-erwachsene/underworld-chronicles-verflucht/id_8416573


MEINE MEINUNG

Der Klappentext hat mich sofort angesprochen. Unterwelt ist irgendwie voll mein Ding. Okay, das hört sich merkwürdig an. Aber ich habe mich sehr gefreut, dass ich “Underworld Chronicles – Verflucht” lesen konnte. Vor dem Lesen habe ich dann doch schon ein paar Meinungen gehört, die nicht so gut ausgefallen sind. Daraufhin sind meine Erwartungen an die Geschichte definitiv gesunken, was auch gut war.
Den Schreibstil fand ich ganz okay, ich konnte der Geschichte gut folgen. Vermutlich liegt das aber auch daran, dass das Buch an eine jüngere Zielgruppe gerichtet ist.
Das Worldbuilding finde ich immer noch richtig faszinierend mit der Unterwelt und den verschiedenen Unterweltlern.

Eine Sache hat mich dennoch gestört und zwar, wie mit der Protagonistin Nora umgegangen wird. Es gibt zwar eine Triggerwarnung, aber das Buch ist ab 16 Jahren, dafür passieren schlimme Dinge. Was ich ebenfalls sehr schade fand, Nora war der Spielball aller Unterweltler mit denen sie sie zu tun hatte.

Nachdem ich das Buch beendet habe, hatte ich nicht das Gefühl, dass so unwahrscheinlich viel passiert ist. Wenn ich das zusammenfassen müsste, würde das ziemlich schnell gehen. Ich hätte mir ein bisschen mehr Spannung gewünscht und insgesamt mehr Inhalt.


FAZIT

Auch wenn mich der erste Band “Underworld Chronicles – Verflucht” nicht so richtig überzeugen konnte, werde ich trotzdem den zweiten band lesen. Ich hoffe, dass mir dieser Teil besser gefallen wird.


Rezensionsexemplar* die ich kostenlos erhalte zum rezensieren, trotzdem ist meine Meinung immer ehrlich. 
yourbook.shop** wenn du über den Link ein Buch bestellst, erhalte ich eine kleine Provision von 10%.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.