A Wish for Us – Tillie Cole | Rezension

Aktuell sieht man auf Social Media A Wish for Us von Tillie Cole besonders oft. Und ich wollte den vielen positiven Bewertungen nun endlich auch mal nachgehen. Anfänglich konnte es mich nicht begeistern, aber das wurde im Laufe des Buches besser. Wieso das so war, möchte ich dir in meiner Rezension genauer erklären.

INHALT

»Cromwell Dean ist der erfolgreichste Musiker Europas. Mit gerade einmal neunzehn Jahren liegt ihm die gesamte Musikwelt zu Füßen – doch seine Songs bedeuten ihm insgeheim nichts. Er beginnt ein Kompositions-Studium an der Jefferson-Young-Universität, wo er Bonnie Faraday kennenlernt. Ehrgeizig und von Musik begeistert, ist das Mädchen aus einfachen Verhältnissen so ganz anders als Superstar Cromwell. Er verliebt sich Hals über Kopf in sie, doch gerade als er denkt, das Glück wiedergefunden zu haben, droht er alles zu verlieren …«

MEINUNG

Anfangs habe ich schon wieder befürchtet, dass das Cover mit der Geschichte von A Wish for Us nichts zu tun hat. Ich wurde aber eines Besseren belehrt und das Cover bzw. die Farbexplosion hat wirklich etwas mit der Geschichte zu tun. Das hat mir wirklich gut gefallen. Ich mag schlichte Cover, aber trotzdem sollten sie meiner Meinung nach etwas mit der Geschichte zu tun haben.

Nachdem ich anfangs das Gefühl hatte, dass die Sätze super kurz und abgehackt sind, habe ich mir ein bisschen schwer getan. Während des Lesens ist es entweder besser geworden oder ich habe mich einfach daran gewöhnt. Auf jeden Fall hat mir der Schreibstil dann echt gut gefallen, Tillie Cole konnte in mir Emotionen wecken und ich konnte auch die Emotionen zwischen den Charaktere spüren. Geschrieben wurde auch wieder aus Bonnies und Cromwells Sicht, was mir immer besonders gut gefällt. Auch hier konnte man die Charaktere einfach besser kennenlernen und nachvollziehen wieso sie so handeln.

Bonnie und Cromwell sind schon sehr unterschiedlich, was ich mega spannend finde. Ich habe auch schnell gemerkt, dass zwischen den beiden eine Anziehung ist. Anfangs gab es dieses typische hin und her zwischen den Protagonisten, wobei mich das nach einer bestimmen Info nicht mehr so gestört hat, weil ich eher nachvollziehen konnte, warum es so abläuft. Denn das ging hauptsächlich von Cromwell aus.
Bonnie hingegen versucht in allem das Positive zu sehen, auch nach einem schweren Schicksalsschlag versucht sie ihre Zeit zu genießen. Übrigens finde ich Bonnie und ihren Zwillingsbruder Easton wirklich toll und deren Beziehung zueinander.
Vor allem Cromwell hat während der Geschichte eine Entwicklung hinter sich gelegt, die für mich glaubwürdig war, auch wenn er sich hauptsächlich auf Grund von Bonnie verändert hat. Das waren zwei bzw. drei besondere Charaktere für mich.

Bei der Handlung hatte ich anfangs das Gefühl, dass nicht so viel passiert. Aber ich glaube, das vor allem bei den Charakteren viel passiert ist und erstmals nichts bei der Handlung. Die Story verläuft an sich einfach sehr langsam und das Hauptaugenmerk wird auf die Charaktere, deren Handlungen und Beziehungen gelegt.
Gegen Ende haben sich die Dialoge doch schon etwas wiederholt, was mich ein bisschen gestört hat. Aber generell fand ich den Ausgang der Geschichte nicht vorhersehbar, zumindest nicht in ihren Einzelheiten.

Für mich war A Wish for Us auf jeden Fall ein Highlight und eine besondere Geschichte. Vor allem wegen dem, ich sage mal „Phänomen“, welches eine Rolle spielt. Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen. Auch bin ich der Meinung, wem der erste Band von „All In“ von Emma Scott gefallen hat, dem wird auch dieses Buch gefallen.

Tillie Cole | 31.Januar 2020 | 448 Seiten | LYX | Rezensionsexemplar* | Amazon**

Rezensionsexemplar* die ich kostenlos erhalte zum rezensieren, trotzdem ist meine Meinung immer ehrlich. 

Affiliate Links** Wenn du über diesen Link kaufst, ändert sich für dich nichts am Preis. Ich erhalte aber eine kleine Provision.

One thought on “A Wish for Us – Tillie Cole | Rezension

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.