Buchrezension: The Ivy Years – Bevor wir fallen von Sarina Bowen

Das Buch ist noch gar nicht so lange veröffentlicht, doch schon in aller Munde. Neben vielen positiven Meinungen, habe ich auch einige negative Rezensionen gelesen. Daher wollte ich mir meine eigene Meinung bilden und das Buch lesen. Wie es mir letztendlich gefallen hat, könnt ihr in der Rezension lesen.

The Ivy Years – Bevor wir fallen
darum geht’s im Buch

Die Liebe kann dich heilen … aber auch zerstören.

Seit einem Sportunfall ist Corey Callahan auf den Rollstuhl angewiesen, doch ihren Platz am renommierten Harkness College will sie auf keinen Fall aufgeben! Gleich an ihrem ersten Tag trifft sie auf Adam Hartley, der sich beim Eishockey das Bein gebrochen hat und deshalb im behindertengerechten Wohnheim einquartiert wurde – im Zimmer direkt gegenüber. Corey weiß augenblicklich, dass sie das in Schwierigkeiten bringen wird: Adam ist gutaussehend, lustig und schlau. Aber er hat eine Freundin. Und auch wenn Corey sich von niemandem besser verstanden fühlt als von Adam und sie sich sicher ist, dass es ihm genauso geht – für sie beide gibt es keine Chance …

Autorin: Sarina Bowen
Verlag: LYX
Erscheinungsdatum: 29.März 2018
Seitenanzahl: 352 Seiten

Meine Rezension zum Buch

Der Klappentext hat mich sehr angesprochen und ich habe mir eine tolle Geschichte erhofft. Den Schreibstil konnte ich in der True North Reihe schon kennenlernen und war mir sicher, dass der mir auch in diesem Buch wieder gefallen wird. Ich konnte die Geschichte aus Coreys und Adams Sicht lesen, was mir gut gefallen hat. 
Die Charaktere haben mir auch echt gut gefallen, sie waren schon ausgearbeitet und in vielen Situationen konnte ich mich in die Protagonisten einfühlen. 
Die Geschichte im Groben war nichts Neues, so etwas habe ich schon öfter gelesen, trotzdem konnte mich das Buch mitreißen und so richtig aus der Hand legen konnte ich es auch nicht. 
Die Beziehung zwischen Adam und Corey verlief anfangs sehr realistisch bzw. am Anfang war es eben noch freundschaftlich und dann gab es ein Ereignis, was mir nicht so gefallen hat. Und ab dem Zeitpunkt ging mir alles irgendwie zu schnell und zu oberflächlich. 
Die Nebencharaktere sind mir auch so sehr ans Herz gewachsen und ich freue mich auch schon auf ihre Geschichten. 

Trotzdem werde ich mir den nächsten Band holen, denn da geht es um andere Personen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.