Eine Fackel im Dunkel der Nacht – Elias & Laia | Sabaa Tahir

Endlich habe ich zum zweiten Band gegriffen. Aber das ich Band 1 gelesen habe, ist auch noch nicht so arg lang her. Die Rezension verlinke ich dir hier. Heute soll es aber um Elias & Laia – Eine Fackel im Dunkel der Nacht von Sabaa Tahir gehen.
Ich war sehr gespannt auf diesen zweiten Teil und hoffentlich werde ich bald Band 3 lesen.

INHALT

»Das Schicksal hat die beiden zueinander geführt und im Kampf gegen das Imperium geeint. Laia hat Elias vor der Hinrichtung bewahrt und als Gegenleistung hilft Elias ihr, durch die Tunnel unterhalb von Schwarzkliff zu fliehen. Der Plan: Sie wollen die Stadt verlassen und den weiten Weg durch die Wüste bis nach Kauf einschlagen. Dort sitzt Laias Bruder im Gefängnis. Um ihn zu befreien, braucht Laia Elias‘ Hilfe. Auf ihrer Flucht bleibt kaum Zeit für die Frage, was sie außer dem gemeinsamen Feind noch miteinander teilen. Doch noch immer ist da dieses Gefühl, das sie vom ersten Moment zueinander hingezogen hat.«

MEINUNG

Wie immer möchte ich auch bei Elias & Laia – Eine Fackel im Dunkel der Nacht über das Cover sprechen. Das eBook Cover finde ich auf jeden Fall schöner als das Hardcover-Cover. Aber das ist auch wieder alles nur Geschmackssache, es soll ja um die Geschichte gehen.

Den Schreibstil mochte ich sehr gerne, der war sehr angenehm und ich bin super durch die Geschichte gekommen. Erzählt wird die Geschichte aus verschiedenen Sichten. Außerdem sind die Personen nicht immer am gleichen Ort, so hätte ich mir gewünscht, dass eine Karte im Buch ist. Denn ab und zu hätte ich schon einmal gerne geschaut wo sich was befindet.
Die Charaktere machen innerhalb der Geschichte eine Reise durch das Imperium, so lernen wir das schon einmal besser kennen.

Durch diese Reise leidet die Spannung aber ganz und gar nicht darunter. Denn es passiert doch einiges was durch Probleme und Hindernisse noch mehr angefacht wird. An manchen Stellen geht es dann doch etwas schleppend voran, aber auch das konnte mich vom weiterlesen nicht abhalten. Ich habe übrigens zwischen lesen und hören immer mal wieder gewechselt.
Und zum Ende hin wurde es dann richtig spannend. Ich habe mir gar nicht ausmalen können, wie die Geschichte nun enden könnte. Und glücklicherweise gibt es keinen fiesen Cliffhanger.

Die Charaktere finde ich sehr spannend. Im Vergleich zum ersten Band haben sie sich nicht so arg verändert, aber das kommt auch eher während der Geschichte. Laia hat mich manchmal ein bisschen genervt, aber das ging für mich in Ordnung. Denn manchmal konnte ich nicht so ganz verstehen, aus welchem Grund sie bestimmte Sachen macht.
Vor allem Helenas Sicht fand ich ganz spannend und so konnte man sehen mit was sie kämpft und sich beschäftigt.
Elias Reise fand ich in dem Buch sehr interessant und an manchen Stellen hat er mir wirklich etwas Leid getan. Aber auch bei ihm konnte man wieder gut sehen, was in ihm vorgeht und was ihn beschäftigt.

Der zweite Band Elias & Laia – Eine Fackel im Dunkel der Nacht fand ich eine gelungene Fortsetzung. Jetzt bin ich sehr gespannt auf Teil 3 und dann hoffe ich, dass zeitnah der vierte Teil übersetzt wird.

Sabaa Tahir | 30.November 2018 | 512 Seiten | ONE Verlag | Amazon**

Rezensionsexemplar* die ich kostenlos erhalte zum rezensieren, trotzdem ist meine Meinung immer ehrlich. 

Affiliate Links** Wenn du über diesen Link kaufst, ändert sich für dich nichts am Preis. Ich erhalte aber eine kleine Provision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.