Elias und Laia – Herrschaft der Masken | Sabaa Tahir

Nach wirklich langer Zeit auf meinem SuB habe ich ein gehyptes Buch gelesen. Es handelt sich hierbei, wie du schon im Titel liest, um Elias und Laia – Herrschaft der Masken von Sabaa Tahir. Schon Ewigkeiten wollte ich dieses Buch lesen und nie habe ich dazu gegriffen. Und nun war die Zeit gekommen und ich hatte wirklich Lust auf die Geschichte. Jetzt habe ich aber auch Lust auf die Folgebände. Das soll dir schon einmal einen kleinen Vorgeschmack auf meine Meinung geben.

INHALT

«Während Elias in der berühmten Militärakademie von Schwarzkliff dazu ausgebildet wird, als Elite-Krieger die silberne Maske der Macht voller Stolz und ohne Erbarmen zu tragen, muss Laia täglich die Willkür der Herrschenden fürchten. Als ihre Familie ermordet wird und ihrem Bruder die Hinrichtung droht, schließt sie sich dem Widerstand an. Sie tarnt sich als Sklavin und dringt so in das Innerste von Schwarzkliff ein. Dort trifft sie auf Elias, den jungen Krieger, der eigentlich ihr Feind sein müsste …»

MEINUNG

Auch hier muss ich als erstes loswerden, dass es das Cover war was mich zuerst in den Bann gezogen hat. Aber auch der Klappentext zu Elias und Laia – Herrschaft der Masken hört sich für mich immer wieder spannend und interessant an.

Sabaa Tahir hat einen fantastischen Schreibstil, sodass ich durch die Geschichte geflogen bin. Sie zaubert mit ihren Worten eine tolle Geschichte, die fesselnd ist. Geschrieben ist die Geschichte aus zwei Schichten: Elias und Laia. Das mag ich bei Büchern besonders gern, denn so kann man sich in beide Protagonisten versetzen und ihr Handeln eher verstehen.

Wie sagt man so schön, Gegensätze ziehen sich an. Und so auch Elias und Laia. Beide haben so unterschiedliche Leben und Ziele. Und doch haben beide auch das eine Ziel: Freiheit.
Von Anfang an spürt man die Anziehungskraft zwischen den beiden. Die Beziehung entwickelt sich sehr langsam, was mir aber auch gut gefällt, weil es für mich nicht im Vordergrund steht. Elias sowie auch Laia sind für mich starke Protagonisten, dir alles für ihre Liebsten aufgeben.
Man bemerkt bereits in diesem Band, dass die Figuren sich weiter entwickeln. Auch die Nebencharaktere tragen zu der Geschichte bei und entwickeln sich teilweise auch weiter.

Auch die Umgebung wird richtig gut beschrieben. Ich konnte mir die verschiedenen Ort gut vorstellen und hatte immer ein Bild vor Augen. Das mag ich vor allem bei Dystopien sehr gerne.

Abschließend kann ich noch sagen, dass ich mich auf die Folgebände freue und diese mit Sicherheit in den nächsten Monaten lesen werden. Meiner Meinung nach ist das eine wirklich richtig gut Dystopie und ein Muss für alle Liebhaber.

Sabaa Tahir | 16.Februar 2017 | 528 Seiten | ONE Verlag | Amazon**

Rezensionsexemplar* die ich kostenlos erhalte zum rezensieren, trotzdem ist meine Meinung immer ehrlich. 

Affiliate Links** Wenn du über diesen Link kaufst, ändert sich für dich nichts am Preis. Ich erhalte aber eine kleine Provision.

2 thoughts on “Elias und Laia – Herrschaft der Masken | Sabaa Tahir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.