Forever you – Auf einmal ist es Liebe | Kathryn Freeman

Ich stehe total auf Liebesromane und ich dachte, dieses hier könnte eine schöne Abwechslung sein. Und das sich der Klappentext wirklich gut angehört hat, habe ich Forever you angefragt. Wie mir die Geschichte gefallen hat und was ich sonst noch so zu dieser Geschichte zu erzählen habe, erfahrt ihr jetzt. Ich möchte euch aber hier noch meine letzte Rezension verlinken, zu Der Klang der Täuschung.

INHALT

«Sie sind beste Freunde … eigentlich.

Als Nick 23 Jahre alt ist, weiß er schon, dass Lizzie, die Schwester seines besten Freundes, die Liebe seines Lebens ist. An ihrem 18. Geburtstag nimmt er all seinen Mut zusammen, um den ersten Schritt zu wagen. Aber Nick kommt zu spät, denn Lizzie ist bei einer Modelagentur unter Vertrag genommen worden. Sie wird direkt am nächsten Tag nach New York ziehen.

Acht Jahre später: Lizzie ist ein erfolgreiches Topmodel, das von einer Celebrity-Party zur nächsten eilt – immer mit einem anderen Hollywood Bad Boy an der Seite. Doch dann bricht ihre Welt plötzlich zusammen. Nick ist sofort für sie da und schützt sie vor der Außenwelt. Fühlt sie doch mehr für ihn?»

MEINUNG

Normalerweise fange ich immer damit an, dass mir das Cover so gut gefallen hat. An dieser Stelle muss ich aber sagen, dass das Cover nicht der ausschlaggebende Punkt war, dieses Buch lesen zu wollen. Es ist zwar ganz hübsch, aber auch nicht wirklich besonders. Der Klappentext von Forever you – Auf einmal ist es Liebe hat mich umso mehr angesprochen und war der springende Punkt das Buch lesen zu wollen.

Der Schreibstil war auch angenehm zu lesen, ich kam auf jeden Fall schnell voran. Was ich auch unbedingt wollte, wieso erkläre ich gleich.
Die Protagonisten haben mich teilweise echt verzweifeln lassen und ich habe mich wirklich gefragt, was in deren Kopf vorgeht. Das war ein Hin und Her zwischen die beiden und die eigentliche Story kam kaum darin vor.
Ihr müsst euch vorstellen, ihr habt zwei Protagonisten. Beide sind ineinander verliebt und trauen sich nicht dem anderen etwas davon zu sagen. Dann machen sie noch offensichtliche Bemerkungen darüber und der andere rafft es immer noch nicht. Bis einer der beiden zufällig etwas mitbekommt, wo gesagt wird das er in sie verliebt ist. Und auch dann passiert nichts in diese Richtung. Mich hat das einfach nur genervt und ich wollte das Buch so schnell wie möglich beenden.

Jetzt zur Handlung, die so gut wie gar nicht vorhanden war. Im Prinzip ging es immer nur darum, dass die beiden sich wollen und keiner den ersten Schritt macht. Was Lizzy passiert ist, gerät in den Hintergrund, was ich wirklich schade finde. An manchen Stellen wurde dann wieder darüber gesprochen, so nach dem Motto, da ist ja noch die Rahmenhandlung, die sollte ich auch mal wieder einflechten.

Ich kann das Buch definitiv nicht weiterempfehlen und werde das Buch auch aus meinem Regal verbannen. Eigentlich dachte ich, es wäre eine nette Geschichte für zwischen durch, aber nein danke.

Karthryn Freeman | 01.Januar 2019 | 352 Seiten | 6,99€ | BE | Rezensionsexemplar* | Amazon**

Rezensionsexemplar*die ich kostenlos erhalte zum rezensieren, trotzdem ist meine Meinung immer ehrlich. 

Affiliate Links**Wenn du über diesen Link kaufst, ändert sich für dich nichts am Preis. Ich erhalte aber eine kleine Provision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.