Libellenmagie – Der Gott der Diebe | B.E. Peiffer

INFORMATIONEN ZUM BUCH

Titel: Libellenmagie – Der Gott der Diebe #1 | Autor: B.E. Pfeiffer | Genre: Fantasy | Anzahl Seiten: 320 Seiten | Erscheinungsdatum: 20.05.2020 | ISBN: 978-3752895063 | Preis: 12,90€ (Taschenbuch) | Amazon


KLAPPENTEXT

Eigentlich will Hermes nur ein ruhiges Leben führen, unbehelligt von den anderen Göttern und mit gelegentlichen Spezialaufträgen als Dieb. Denn diese Aufträge lenken ihn von der einen Sache ab, die er nicht haben kann, und zwar Shenan, seine Vorgesetzte im Museum.
Als eines Tages der wohlhabende Mr Bourne auftaucht, um Hermes für einen Diebstahl anzuheuern, weiß dieser bereits, dass etwas mit seinem Auftraggeber nicht stimmt, und will ablehnen. Doch Mr Bourne nutzt die Zuneigung des Gottes zu Shenan und bringt ihn so dazu, gemeinsam mit ihr nach Bangkok zu fliegen, um ein Armband zu stehlen.
Allerdings ahnt Hermes zu diesem Zeitpunkt noch nicht, mit welchen Mächten er sich einlässt, und stolpert so ungewollt in ein lange verschollenes Geheimnis: jenes der Libellenmagie.

Quelle: https://www.amazon.de/Libellenmagie-Gott-Diebe-Band-1/dp/3752895063/ref=tmm_pap_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1599746802&sr=1-1


MEINE MEINUNG

Wenn du griechische Mythologie in Büchern liebst, dann solltest du dir „Libellenmagie – Der Gott der Diebe“ definitiv mal anschauen. Bevor ich das Buch gekauft und gelesen habe, habe ich es bereits auf dem Instagramkanal der Autorin gesehen. Und eine Lovelybooks Leserunde hat mir nun den letzten Schubs gegeben, es zu kaufen und direkt zu lesen.
Den Kauf habe ich definitiv nicht bereut, ich kann dir das Buch nur ans Herz legen.

„Libellenmagie“ entführt in eine magische, göttliche und teilweise echt verwirrende Geschichte nach Bangkok.
Während dem Leser stellt man sich als Leser einige Fragen. Einige werden beantwortet, andere wiederum bleiben auch nach dem Beenden noch offen. Für mich ist es genau die richtige Mischung aus Fragen beantwortet und Fragen werden erst in den weiteren Teilen beantwortet.
Erzählt wird die Geschichte von Hermes, dem Gott der Diebe und seiner Vorgesetzten Shenan. Gemeinsam reisen sie nach Bangkok um einen Auftrag abzuschließen.

Ich mag das Hermes und Shenan von ihrem Charakter her unterschiedlich sind. Vor allem Hermes ist doch schon sehr von sich selbst überzeugt, und doch vom Pech verfolgt. Die Geschichte wird aus seiner Sicht erzählt. Und so erfahren wir was er denkt und wir lernen gemeinsam mit ihm Shenan näher kennen.
Shenan ist eine fleißige doch etwas zurückhaltende Person. Also doch schon eher das Gegenteil von Hermes. Im Laufe der Geschichte ist sie mir doch schon sehr ans Herz gewachsen.

Auch die Spannungsbögen sind für mich einfach perfekt in dem Buch. Es passierte etwas spannendes oder aufregendes und danach mussten sich die beiden erst einmal ausruhen und so flachte die Kurve wieder etwas ab. Aber es war nie so, dass es zu langatmig war. Denn wenn es etwas ruhiger war, hat man als Leser wieder ein bisschen mehr von den Charakteren, deren Auftrag oder der Umgebung etwas erfahren.


FAZIT

Insgesamt war es wieder ein absolutes Wohlfühlbuch! Alle die griechische Mythologie in Büchern gern haben, sollten sich „Libellenmagie“ nicht entgehen lassen. Hermes ist einfach mal ein etwas anderer Charakter und trotzdem habe ich ihn sofort in mein Herz geschlossen und wollte einen Teil seiner Geschichte erfahren. Und jetzt freue ich mich auf den zweiten Teil „Libellenunsterblichkeit“.


„Wir sind ein Paar, schon vergessen?“ „Aber erst in Bangkok. Und selbst da ist es mir zu früh.“

Libellenmagie, B.E. Pfeiffer, Pos. 913 Kapitel 6

One thought on “Libellenmagie – Der Gott der Diebe | B.E. Peiffer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.