Meine Leseliste März 2020

Auch wenn schon die Hälfte des Monats rum ist, möchte ich euch noch meine Leseliste März 2020 zeigen. Es ist eine gute Mischung, wie ich finde. Auf alle Bücher bin ich gespannt. Außerdem möchte ich auch ein paar Reihen beenden. Seid gespannt auf meine Liste und schreibt mir doch, welche Bücher ihr im März lesen wollt.
Rezensionsexemplare sind mit einem * gekennzeichnet.

Götterherz (Band 1) | B.E. Pfeiffer

«Seit Beginn ihres Familienurlaubs in Griechenland durchlebt die zwanzigjährige Penelope seltsame Träume. Jedes Mal findet sie sich an einem bedrohlichen Ort voller Monster wieder. Und jedes Mal erscheint ein mysteriöser Mann und verteidigt sie gegen diese Kreaturen.
Als sie diesen Fremden auch in wachem Zustand trifft, blitzen Erinnerungen an ein früheres Leben in ihr auf. An ein Versprechen von Unsterblichkeit, an eine Liebe, die Jahrtausende überdauert hat, und an eine uralte Rivalität zwischen zwei Göttern. Und einem davon gehört ihr Herz schon seit so langer Zeit. Allerdings muss sie nun um ihn kämpfen – um ihn und um ihr eigenes Leben, das von Göttervater Zeus persönlich bedroht wird.»

Ich liebe die griechische Mythologie und deshalb musste ich auf Tauschticket zuschlagen, als ich das Buch dort gesehen habe. Und da jetzt auch der zweite Band erschienen ist, möchte ich diesen ersten Band nun endlich mal lesen. Ich hoffe, es gefällt mir.

Together Forever – Unendliche Liebe | Monica Murphy

«Chelsea ist überhaupt nicht mein Typ. Sie ist klug, aber total schüchtern. Ziemlich sicher ist sie sogar noch Jungfrau. Aber wenn sie mich mit ihren stechend blauen Augen anschaut, setzt bei mir alles aus. Auf eine komische Art. Ihre Art zu denken und ihr Hunger nach Liebe – als hätte sie noch nie welche bekommen – machen sie für mich begehrenswerter als jedes andere Mädchen. Aber was kann eine, die alles so gut auf die Reihe kriegt wie sie, schon von einem kaputten Typen wie mir wollen?»

Mit diesem vierten Band würde ich dann endlich eine Reihe beenden, die mir nur okay gefallen hat bisher bzw. auch nach diesem Band, denn den habe ich vor einigen Tagen beenden. Wie er mir gefallen hat, gibt es irgendwann in meiner Rezension zu lesen.

Irgendwo hinter den Wolken | Michelle Schrenk

«Sophie will endlich die Dunkelheit verlassen, die sie seit Jahren gefangen hält. Sie ist sich sicher, dass ihr zerbrochenes Herz nie wieder heilen kann, dennoch sehnt sie sich nach einem Neuanfang und einem Leben ohne Angst. Ein Versprechen und eine Postkarte tragen eines Tages entscheidend dazu bei, dass Sophie den Mut fasst, nur mit einer Reisetasche bepackt ins Ungewisse zu fliehen. Dann trifft sie auf Erik. Auch er hat einen schlimmen Verlust erfahren und glaubt fest daran, dass nichts den Schmerz in ihm jemals wieder lindern wird. Doch was beide nicht wissen: Es ist kein Zufall, sondern Schicksal, dass sie sich begegnet sind. Denn sie verbindet die Hoffnung, dass irgendwo hinter den Wolken das Glück auf sie wartet.»

Das könnte ein sehr emotionales Buch werden, zumindest vom Klappentext her. Gelesen habe ich bisher kein Buch von Michelle Schrenk, deswegen kann ich nichts dazu sagen, wie sie schreibt. Ich bin trotzdem sehr gespannt auf diese Geschichte und ich glaube, sie ist auch gar nicht so lang.

Jetzt haben wir es auch schon fast geschafft mit der Leseliste März 2020. Ich freue mich auf diese Bücher und ich bin mich sicher, das ein oder andere Buch werde ich außer denen noch lesen.

Bring down the Stars | Emma Scott

«College-Studentin Autumn ahnt nicht, dass die wunderschönen Gedichte, die ihr der attraktive Connor schickt, von dessen Freund Weston stammen. Und obwohl Autumn sich zunehmend in Connor verliebt, spürt sie in Westons Nähe eine unerklärliche Anziehung. Die beiden Freunde verstricken sich mehr und mehr in ihrer gut gemeinten Täuschung. Und als Connor nach einem Streit mit seiner Familie eine folgenschwere Entscheidung trifft, steht auf einmal mehr als nur ihre Freundschaft auf dem Spiel …»

Auf dieses Buch und auch den zweiten Band, den ich direkt im Anschluss gelesen habe, habe ich mich sehr gefreut. Denn ich habe bereits letztes Jahr ein Buch von Emma Scott gelesen, welches bzw. welche mir unfassbar gut gefallen haben. Diese zwei Bücher habe ich inzwischen auch schon gelesen, wie sie mir gefallen haben, kannst du inzwischen schon auf meinem Blog lesen.

The Doll Factory* | Elizabeth Mcneal

«London, 1850. Iris schuftet unter harten Bedingungen in einer Puppenmanufaktur, doch heimlich malt sie Bilder und träumt von einem Dasein als Künstlerin. Als sie für den Maler Louis Frost Modell stehen soll und von ihm unterrichtet wird, eröffnet sich ihr eine völlig neue Welt: Künstlerische Meisterschaft, persönliche Entfaltung und die Liebe zu Louis stellen ihr Leben auf den Kopf. Sie ahnt jedoch nicht, dass sie einen heimlichen Verehrer hat. Einen Verehrer, der seinen ganz eigenen, dunklen Plan verfolgt.»

Mal etwas was ich eher selten lese, daher bin ich gespannt auf das Buch. Wobei die englischen Stimmen dazu nicht so gut sind. Trotzdem bin ich gespannt, ob mir das Buch gefällt. Ich habe es schon angefangen, bin aber noch nicht all zu weit, außerdem darf ich euch dazu auch noch gar nichts sagen, weil es erst noch erscheint.

Nun habe ich euch alle Bücher vorgestellt, die ich im März gerne lesen möchte. Ich hoffe, dir hat meine Leseliste März 2020 gefallen und ich bin gespannt, ob ich all diese Bücher schaffen werde, oder ob mir doch wieder andere Bücher in die Quere kommen. Zum Schluss verlinke ich dir noch meinen Lesemonat Februar 2020.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.