Shadowscent – Die Blume der Finsternis | P.M. Freestone

Ich habe mich mal wieder an ein Fantasy Buch gewagt. Und zwar an Shadowscent – Die Blume der Finsternis von P.M. Freestone. Der Klappentext hat sich wirklich sehr interessant angehört. Ob das für mich gereicht hat oder nicht, kannst du gleich in meiner Rezension lesen.

INHALT

«Ausgerechnet am Blütenmond passiert in den geheimen Gärten der Hüterin der Düfte die Katastrophe: Der Kronprinz, der gerade erst angereist war, liegt vergiftet am Boden. Rakel, der armen Dienerin mit einem besonderen Talent für Düfte, und Ash, dem Leibwächter des Prinzen, fällt die eigentlich unlösbare Aufgabe zu, das rettende Gegenmittel zu finden. Dafür müssen die beiden kryptische Geheimnisse aus uralten Zeiten entschlüsseln und ihre eigenen verborgenen Wahrheiten erkennen …»

MEINUNG

Nachdem ich den Klappentext von Shadowscent – Die Blume der Finsternis von P.M. Freestone war ich sehr gespannt auf die Geschichte. Auch hat mich das Cover ein kleines bisschen dazu verleitet, dieses Buch lesen zu wollen. Ob sich das gelohnt hat und wie mir das Buch gefallen hat, kannst du in der Rezension jetzt lesen.

Vorab erst einmal: Den Aspekt mit den Düften fand ich wirklich interessant. Das viel mit Düften beschrieben fand ich wirklich toll und fand ich sehr schön, weil es einfach mal eine andere Umschreibung war.
Den Schreibstil fand ich so auch ganz angenehm. Allerdings habe ich nicht so richtig ins Buch gefunden und es konnte mich auch die Geschichte über leider nicht richtig fesseln.

Die Geschichte hat für mich wunderbar angefangen und im Mittelteil hat es für mich leider abgenommen. Die Geschichte hat sich gezogen und kam nicht so richtig voran. Langweilig wäre hier das falsche Wort, aber die Spannung hat einfach gefehlt.
Das Ende war dann wirklich wieder sehr spannend und hat für mich das Buch etwas gerettet. Falls ich richtig informiert bin, dann wird das eine Reihe und falls das der Fall ist, dann erhoffe ich mir das die Autorin noch mehr aus der Geschichte rausholt.

Bei den Charakteren bin ich mir unsicher ob ich sie nun gut kenne oder doch nicht. Wenn ich aber so drüber nachdenke, habe ich schon aber Rakel und Ash gut kennen gelernt. Trotzdem hoffe ich, dass wir die beiden im nächsten Band noch besser kennenlernen.

Insgesamt ein Buch welches eine gute Grundidee hatte, aber leider hat es an der Umsetzung etwas gemangelt. Man hätte auf jeden Fall etwas mehr noch rausholen können.

P.M. Freestone | 17.Dezember 2019 | 496 Seiten | Dragonfly | Rezensionsexemplar* | Amazon**

Rezensionsexemplar* die ich kostenlos erhalte zum rezensieren, trotzdem ist meine Meinung immer ehrlich. 

Affiliate Links** Wenn du über diesen Link kaufst, ändert sich für dich nichts am Preis. Ich erhalte aber eine kleine Provision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.