The Banker | Piper Rayne

Und wieder habe ich eine Reihe beenden können, worüber ich mich mega freue. The Banker ist der abschließende Band der San Francisco Hearts Reihe des Autorinnen-Duo Piper Rayne. Ich verlinke dir hier die Rezension zum ersten Band mal. Wobei man die drei Teile auch unabhängig voneinander lesen kann. Zum Hören würde ich es nicht empfehlen, da die erotischen Szenen doch einen großen Anteil haben. Aber legen wir los mit dem Inhalt und anschließend meiner Meinung.

INHALT

«Mein Bruder wollte mir Jasper nicht vorstellen, deshalb gebe ich ihm die Schuld. Wenn er es getan hätte, hätte ich nicht solche Probleme bekommen. Ich meine, es interessierte mich nicht, wie Jasper aussah, nein, ich wollte nur sein Geld. Bevor ihr mich jetzt verurteilt, ich hatte ein legitimes Geschäftsangebot für Jasper, ich brauchte ihn als Investor. Deshalb nahm ich die Sache schließlich selbst in die Hand. Erst als ich dem attraktiven Banker gegenübersaß, wurde mir klar, dass mich mehr interessierte, als nur sein Geld …»

MEINUNG

Mit The Banker ist eine Reihe abgeschlossen, bei der die Teile aber unabhängig voneinander gelesen werden können. In jedem Band geht es um ein anderes Mädel des dreier Gespanns.
Ich muss sagen alle Cover der Reihe sprechen mich nicht so wirklich an, aber ich habe mich auch für dieses Buch entschieden, weil sich der Klappentext nach Unterhaltung angehört hat. Vor allem für eine kurzweilige Unterhaltung bei der ich viel Spaß haben kann.

Bekomme habe ich genauso ein Buch nur mit ziemlich viel Erotik. Nach den ersten beiden Bänden, wusste ich aber was auf mich zukommt.
Lennon ist normalerweise nur für One-Night-Stands zu haben, doch Jasper hat sie dann doch mehr interessiert. Insgesamt finde ich, dass Lennon eine starke Frau ist und ihr Ding durchzieht, egal was auch Menschen in ihrer Umgebung dazu sagen. Bei Jasper habe ich das Gefühl, dass ich ihn nicht wirklich kennengelernt habe.
Zusammen fand ich die beiden aber wirklich toll, auch wenn es ziemlich erotisch wurde immer wieder. Bis zu einem Punkt, da wurde es ein kleines bisschen weniger, weil der Fokus dann auf etwas anderem lag.

Durch das Buch bin ich aber nur so geflogen, weil es super leicht zu lesen war und eben nur eine kleine nette Unterhaltung für zwischen durch.
Man darf auf keinen Fall etwas außergewöhnliches oder neues erwarten, denn das ist die Geschichte bzw. die komplette Reihe nicht.

Piper Rayne | 07.September 2018 | 304 Seiten | Forever | Amazon**

Rezensionsexemplar* die ich kostenlos erhalte zum rezensieren, trotzdem ist meine Meinung immer ehrlich. 

Affiliate Links** Wenn du über diesen Link kaufst, ändert sich für dich nichts am Preis. Ich erhalte aber eine kleine Provision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.