Until Friday Night – Maggie & West | Abbi Glines

Die Rezension zum zweiten Band habe ich erst vor ein paar Tagen veröffentlich. Und ja es ist extra, dass ich den zweiten Band zuerst veröffentlicht habe, denn in dieser Reihenfolge habe ich die Party Fields Reihe gelesen. Until Friday Night ist der eigentliche Auftakt der Reihe, aber man kann die Bücher problemlos unabhängig voneinander lesen. Aber kommen wir nun zu meiner Meinung.

INHALT

«Nach außen hin ist West Ashby der gut aussehende Football-Held, der die Lawton Highschool zur Meisterschaft führen wird. Innerlich wird er jedoch von Ängsten um seinen krebskranken Dad zerfressen, und er kann mit niemandem darüber sprechen, da niemand davon erfahren soll. Als West eines Abends aber nicht mehr weiterweiß, vertraut er sich bei einer Party dem Mädchen an, das ihn bestimmt nicht verraten wird: Maggie, die seit einem schrecklichen Ereignis in ihrer Familie nicht mehr spricht. Umso mehr überrascht es West, als sie ihm plötzlich doch antwortet und dass er fortan an nichts anderes mehr denken kann, als an ihre sanfte Stimme und ihre weichen Lippen.»

MEINUNG

Das Cover ist super süß, genauso wie seine Fortsetzungen. Und vor allem so ganz anders, als die anderen Büchern von Abbi Glines. Until Friday Night ist nicht das erste Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe. Dieses Buch hat mich mit seinem Klappentext einfach angesprochen.

Der Schreibstil war auch wieder in diesem Buch ein Traum, denn es lies sich schnell und locker leicht weglesen. Das lag aber nicht nur am Schreibstil, denn auch die Handlung und die Charaktere haben dazu beigetragen.

West und Maggie sind beides Charaktere die etwas zu verarbeiten haben. Jeder auf seine Weise und doch unterstützen sie sich gegenseitig. Ich finde es schön zu sehen, wie Maggie West stützt und im Gegenzug er auch Maggie unbewusst hilft.

Und darauf passiert auch irgendwie die Handlung. Man bekommt nach und nach Häppchen zu der Vergangenheit von Maggie. Irgendwann er gibt die Ausgangssituation Sinn und ich konnte mich besser in sie hineinversetzen.
Ich bin immer noch überrascht, wie tiefgründig dieses Buch ist.

Für mich ist das ein Buch für schöne Lesestunden, kein Highlight und auch kein Muss. Aber es ist auf jeden Fall ein lockeres Buch, wenn man nicht viel über die Geschichte nachdenken möchte.

Abbi Glines | 01.Juni 2016 | 304 Seiten | Piper | Amazon**

Rezensionsexemplar*die ich kostenlos erhalte zum rezensieren, trotzdem ist meine Meinung immer ehrlich. 

Affiliate Links**Wenn du über diesen Link kaufst, ändert sich für dich nichts am Preis. Ich erhalte aber eine kleine Provision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.