Was niemand erfährt – The Brooklyn Years #2 | Sarina Bowen

INFORMATIONEN ZUM BUCH

Titel: Was niemand erfährt – The Brooklyn Years #2 | Autor: Sarina Bowen | Genre: Romance | Verlag: LYX Verlag | Anzahl Seiten: 357 Seiten | Erscheinungsdatum: 21.12.2020 | ISBN: 978-3-7363-1343-9 | Preis: 12,90€ (Paperback) | Amazon | Rezensionsexemplar*


KLAPPENTEXT

„Eishockeyspieler Patrick O‘Doul lebt für die Brooklyn Bruisers. Aber die Zeit auf dem Eis hat Spuren hinterlassen.  So sehr Patrick es auch versucht, seine Sportverletzung lässt sich nicht länger ignorieren. Physiotherapeutin Ari Bettini soll nun den Spieler wieder fit machen. Doch während der Behandlung knistert es plötzlich gewaltig zwischen ihnen! Ari weiß, dass ihre Gefühle füreinander nicht sein dürfen, weil Ablenkung das Letzte ist, was Patrick jetzt gebrauchen kann. Sein oberstes Ziel ist es, zurück an die Spitze der NHL zu kommen. Oder etwa nicht?“

Quelle: https://www.luebbe.de/lyx/buecher/liebesroman/the-brooklyn-years-was-niemand-erfaehrt/id_7665937


MEINE MEINUNG

Nachdem ich Band eins gelesen, habe ich mir gedacht, ich lese gleich den zweiten Band „Was niemand erfährt – The Brooklyn Years“ hinterher.
Den Schreibstil mag ich auch in diesem Band super gerne. Ich bin flüssig durch die Geschichte gekommen und die Zeit ist wie im Fluge vergangen.

Ari finde ich richtig toll und sie ist eine so starke Frau. Nicht immer hat sie es einfach im Leben.
Patrick hingegen war anfangs sehr zurückhaltend, mürrisch und stur. Im Laufe der Geschichte erfährt man dann auch wieso es sich so verhält. Eine Entwicklung seines Verhaltens merkt man auch stückchenweise, was ich sehr toll finde. Das ging auch gar nicht so schnell, sondern es hat ein bisschen gedauert, bis er aufgetaut ist.

Die Beziehung zwischen Ari und Patrick war für mich schon ziemlich realistisch, auch wenn sie sich relativ schnell angenähert haben.
Es war aber schön zu verfolgen wie Patrick sich ziemlich schnell sicher war, dass Ari für ihn die Eine war. Bei Ari sah es aber anders aus, was mit ihrer Beziehung zuvor zu tun hat.
Auch die Gefühle zwischen den beiden sind bei mir definitiv angekommen.

Die Handlung hat mir gut gefallen, auch wenn mir ein bisschen das Eishockey-Feeling gefehlt. Aber insgesamt war ein toller zweiter Band. Diesen fand ich sogar noch besser als den ersten Band.


FAZIT

Ich mochte „The Brooklyn Years – Was niemand erfährt“ super gerne gelesen. Auf die weiteren Teile bin ich schon ganz gespannt.


Rezensionsexemplar* die ich kostenlos erhalte zum rezensieren, trotzdem ist meine Meinung immer ehrlich. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.