Update 4 | Project Polish

Der November ist nicht so gelaufen, wie ich es mir vorgestellt habe. Trotzdem habe ich bei einem Lack einen sehbaren Fortschritt gemacht. Aber bevor ich euch erzähle, welche Lacke ich verwendet habe und welche nicht, kannst du dir meinen Stand nach dem Oktober anschauen. In diesem Update 4 habe ich insgesamt drei der acht Lacke verwendet. Davon sind aber auch drei Farben dabei, die ich eher im Frühling/Sommer trage. Ich bin mir auch sicher, dass ich dieses Jahr keinen Lack mehr aufbrauchen werde, aber immerhin habe ich einen Fortschritt erzielt. Im nächsten Jahr möchte ich dann endlich die Lacke aufbrauchen, aber dazu werde ich im nächsten Update ein bisschen mehr erzählen.

Diese Lacke habe ich verwendet…

Den p2 Volume Gloss Lack in 280 pony farmer und den Kiko Lack 518 habe ich jeweils einmal benutzt. Wobei ich den Kiko Lack auch nur auf vier Nägel getragen habe.
Den Rival de Loop Young 41 pure for sure habe ich dagegen häufiger verwendet. Nicht ganz so viel wie beim letzten Update, aber trotzdem konnte ich einen weiteren Strich ziehen. Diesen Lack möchte ich auch im Dezember weiter und regelmäßig nutzen. Denn diesen Lack möchte ich nächsten Jahr unbedingt aufbrauchen.

… diese habe ich nicht verwendet

Und fünf der Nagellacke habe ich nicht verwendet. Die vier etwas helleren Farben werde ich eher im Frühling/Sommer nutzen. Der lilane trend it up Lack in der Nummer 040 möchte ich auch noch im Dezember tragen. Und da aktuell die Lacke nicht so gut auf meinen Nägeln halten, muss ich alle zwei Tage meine Nägel neu lackieren. Da kann ich hoffentlich noch einiges der Lacke aufbrauchen.

Das war es auch schon mit dem Update 4. Ziemlich kurz, aber ich habe im November sehr wenig Nagellack getragen. Ich bin am überlegen, ob ich nicht noch ein Rot mit in das Projekt nehme, weil es so gut in den Dezember passt. Aber ich bin mir noch nicht sicher, vielleicht werde ich erst einmal ein paar der aktuellen Lacke aufbrauchen, sonst sind zu viele Nagellacke im Projekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.