Fly & Forget – Soho Love #1 | Nena Tramountani

INFORMATIONEN ZUM BUCH

Titel: Fly & Forget – Soho Love #1 | Autor: Nena Tramountani | Genre: Romance | Verlag: Penguin Verlag | Anzahl Seiten: 448 Seiten | Erscheinungsdatum: 22.03.2021 | ISBN: 978-3-328-10619-7| Preis: 12,00€ (Paperback) | Rezensionsexemplar* | Amazon | Mojoreads**


KLAPPENTEXT

„Journalismus-Studentin Liv steht vor den Scherben ihrer Beziehung und kann dem Schicksal nicht genug danken, als sie im teuren London überraschend eine WG findet. Doch dann begegnet sie dem einzigen männlichen Mitbewohner und ihr Herz setzt einen Schlag aus: Noah ist kein Fremder, sondern ihr ehemaliger bester Freund. Der sie im Stich ließ, als sie ihn am dringendsten brauchte. Und den sie nach drei Jahren Funkstille kaum wiedererkennt. Aus ihrem Seelenverwandten ist ein unverschämt attraktiver Aufreißer geworden. Als Liv die Chance bekommt, sich für all den Schmerz an Noah zu rächen, zögert sie nicht: Sie schreibt einen Artikel für die Collegezeitung, wie man einen Herzensbrecher bekehrt – und Noah ist ihr Testobjekt. Allerdings hat sie diese Rechnung ohne ihre sorgfältig verdrängten Gefühle gemacht „

Quelle: https://www.penguinrandomhouse.de/Paperback/Fly-und-Forget/Nena-Tramountani/Penguin/e567908.rhd


MEINE MEINUNG

Der Klappentext von „Fly & Forget“ hört sich interessant an, aber auch nicht nach etwas so extrem Neuem. Dennoch war ich sehr gespannt auf die Geschichte, vor allem weil ich zuvor schon so viel Gutes über das Buch gehört habe. Trotzdem hatte ich keine hohen Erwartungen gehabt, daher konnte mich das Buch wohl auch so sehr mit sich reißen. Erzählt wird die Geschichte aus der Ich-Perspektiv und abwechselnd von Liv und Noah. So konnte ich mitverfolgen was in beiden Charakteren abgehen und dann auch mit ihnen mitfiebern.

Beide Figuren mochte ich sehr gerne, anfangs sah es eher aus, als wären es klischeehafte Charaktere. Je weiter ich aber gelesen habe, umso mehr habe ich über sie erfahren unteranderem auch eben ihre andere Seite. Außerdem erfährt man auch wie sie zu den Personen geworden sind, die sie vorgeben zu sein, vor allem bei Noah.
Mit beiden konnte ich so sehr mitfühlen, manchmal wollte ich sie aber auch einfach nur schütteln. Was mir aber gut gefallen hat, sie haben von Anfang an miteinander geredet. Auch wenn es etwas holprig startete, aber sie haben kommuniziert. Dadurch konnten ein paar Missverständnisse aus der Vergangenheit aufgeklärt werden und die Handlungen des Anderen besser verstehen.

Was mich aber gestört hat, ist der Alkoholkonsum. Versteht mich nicht falsch, ich habe nichts dagegen, aber wenn immer zu jedem Anlass Alkohol konsumiert wird. Das dann auch noch gefühlt jeden Tag, ist mir das ein bisschen zu viel. Im Laufe der Geschichte wurde das allerdings auch weniger, was mir definitiv besser gefallen hat.

An manchen Stellen war die Geschichte ein bisschen vorhersehbar, aber eigentlich hat mich das gar nicht gestört. Ich konnte und wollte das Buch gar nicht aus der Hand legen, weil ich immer wissen wollte wie es mit Liv und Noah weitergeht.


FAZIT

Mit hat „Fly & Forget“ wirklich gut gefallen, auch wenn es Kritikpunkte gibt. Ich bin nur so durch die Geschichte geflogen und freue mich sehr, dass es noch zwei weitere Teile gibt. Das Buch kann ich jede nur empfehlen, ist meiner Meinung nach, nicht ganz so eine typische New Adult Romance.


Rezensionsexemplar* die ich kostenlos erhalte zum rezensieren, trotzdem ist meine Meinung immer ehrlich. 
Mojoreads** wenn du über den Link ein Buch bestellst, erhalte ich eine kleine Provision von 10%.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.