New Horizons – Green Valley Love #4 | Lilly Lucas

INFORMATIONEN ZUM BUCH

Titel: New Horizons – Green Valley Love #4 | Autor: Lilly Lucas | Genre: Romance | Verlag: Knaur Verlag | Anzahl Seiten: 352 Seiten | Erscheinungsdatum: 01.03.2021 | ISBN: 978-3-426-52669-9| Preis: 12,99€ (Paperback) | Amazon | Mojoreads**


KLAPPENTEXT

„Als hätte das Leben sie zurück auf Los geschickt – so fühlt sich Annie, als sie nach einem schweren Unfall aus dem Koma erwacht. Die einfachsten Dinge, selbst das Laufen, muss sie neu lernen. Dabei möchte Annie so schnell wie möglich wieder als Automechanikerin in der Werkstatt ihres Vaters in Green Valley arbeiten.

In der idyllischen Kleinstadt in den Rocky Mountains versteckt sich derweil Netflix-Star Cole Jacobs nach einem peinlichen Fehltritt vor der Presse und langweilt sich zu Tode. Nur widerwillig erklärt er sich bereit, die Inszenierung des alljährlichen Weihnachtstheaterstücks zu übernehmen.

Bei den Proben trifft Cole auf Annie, die so anders ist als all die Frauen, die ihn anhimmeln. Es kommt, wie es kommen muss: Annie und Cole geraten kräftig aneinander – und dann knistert es gewaltig …“

Quelle: https://www.droemer-knaur.de/buch/lilly-lucas-new-horizons-9783426526699


MEINE MEINUNG

Weil ich die drei Bände zuvor gelesen habe, musste ich auch „New Horizons“ lesen. Auf die Geschichte von Annie und Cole habe ich mich schon sehr gefreut, weil beide keine Unbekannten für den Leser sind.
Der Schreibstil war wieder wie gewohnt super locker und leicht. Das hat mich sehr dazu verleitet, das Buch an einem Tag zu lesen, aber auch weil ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte. Trotzdem ist es nicht mein liebster Band aus der Reihe.

Annie war mir von Anfang an sympathisch und an der ein oder anderen Stelle musste ich wirklich lachen, weil sie einfach so forsch war und kein Blatt vor den Mund genommen hat. Aber an manch anderer Stelle war sie mir ein bisschen zu voreingenommen von ihrer Vergangenheit. Ich kann verstehen, dass was ihre Mutter ihr damals „angetan“ hat, sie immer wieder beeinflussen wird. Aber weil das Buch schon recht dünn ist, hatte ich das Gefühl, dass wir uns einfach sehr viel im Kreis gedreht haben.

Cole haben wir als Leser bereits näher kennenlernen können. Ich hatte aber das Gefühl, dass ich ihn in diesem Band noch einmal von einer anderen Seite kennengelernt habe. Man merkt, dass ihn innerlich viele Dinge in seinem Leben nicht so gut gefallen. Cole hat mir vor allem immer dann ein bisschen Leid getan, wenn Annie mal wieder aus einer Mücke einen Elefanten gemacht hat.

Insgesamt war es eine süße Geschichte auch mit viel Handlung. Wir waren an verschiedenen Orten und nach und nach haben Annie und Cole zueinander gefunden. Mich konnte das Buch aber nicht ganz so mit sich reißen, weil ich einfach mit den beiden Protagonisten nicht richtig mitfühlen konnte. Die Harmonie zwischen den beiden habe ich zwar gespürt, aber die Emotionen und Gefühle sind bei mir leider nicht richtig angekommen.


FAZIT

„New Horizons“ war eine süße Geschichte, für mich persönlich aber nicht die Beste in der Reihe. Dennoch bin ich froh, dass Cole seine eigene Geschichte bekommen hat. Was ich aber noch sagen muss, ich fühle mich in Green Valley einfach immer total wohl. Jetzt freue ich mich auf den fünften und abschließenden Band der Reihe.


Rezensionsexemplar* die ich kostenlos erhalte zum rezensieren, trotzdem ist meine Meinung immer ehrlich. 
Mojoreads** wenn du über den Link ein Buch bestellst, erhalte ich eine kleine Provision von 10%.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.